News
Themen, Hintergründe und immer die neusten Nachrichten aus Deutschland und der Welt

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Heißer Jubel: Praller Busen-Blitzer bei Eishockey-Spiel

Sie zeigt ihre beiden Eisbomben: ein durchgeknallter Fan der Florida Panthers.
Sie zeigt ihre beiden Eisbomben: ein durchgeknallter Fan der Florida Panthers.
Foto: Screenshot

Sunrise - In den USA hat es beinahe schon Tradition: Bei jedem größeren Sportereignis saust eine Kamera durch die Ränge, filmt skurrile und lustige Fans. Die Bilder werden dann live im Stadion auf einer Leinwand gezeigt.

Die Amis mögen's: Viele lassen sich zu spontanen Show-Einlagen hinreißen, tanzen ausgelassen oder machen albernen Quatsch.

Das Gleiche geschieht auch beim letzten Spiel der Florida Panthers am Donnerstag. Doch dieser Fan hat seine ganz eigene Jubel-Taktik.

Als die Dame die Kamera bemerkt, lutscht sie lasziv an ihrem Finger, befummelt sich. Dann reißt sie das Trikot hoch, drückt ihre beiden Eisbomben gegen die Scheibe, bis es schmatzt.

Übrigens: Die blanke Unterstützung wirkte. Die Panthers gewannen gegen die Toronto Maple Leafs 3:1.

Das Video vom prallen Busen-Blitzer - jetzt den Clip gucken: zensiert› und unzensiert ›

Weitere Meldungen aus dem Bereich News
Immer wieder kam es rund um die „Rote Flora“ zu Auseinandersetzungen zwischen Besetzern und der Polizei.
Hamburger Szene-Treff
25 Jahre nach Besetzung: Wende im Fall „Rote Flora“

Die Stadt Hamburg hat das linksautonome Kulturzentrum „Rote Flora“ für 820.000 Euro gekauft.

Abgemagert – aber trotzdem strahlend: So präsentierte sich Nicole Scherzinger in der Öffentlichkeit, hier bei einem Gig 2004. Es ging ihr dabei sehr schlecht, sagt sie heute.
Jahrelang in Therapie
Nicole Scherzinger: Die Wahrheit über meine Bulimie

Sie führt ein perfektes Glamour-Leben - könnte man meinen... Doch Popstar Nicole Scherzinger leidet seit Jahren unter Bulimie. Mit uns spricht sie nun über ihren enormen Druck.

In Ulm werden die „car2go“-Smarts aus dem Stadtbild verschwinden.
Carsharing
„car2go“ zieht sich aus erster Stadt zurück

Carsharing ist in – aber lohnt sich nur in Städten mit über 500.000 Einwohnern. Aus diesem Grund schließt „car2go“ seine Filiale in Ulm. Auch in Köln und Düsseldorf gibt es Veränderungen.

Aktuelle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Aktuelle News-Fotogalerien