Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.

Größter Schwarzbau der Welt: Präsident Recep Erdogan: Sein illegaler "Weißer Palast"

Ganze 1000 Zimmer: Der türkische Präsident Erdogan weiht seinen illegalen „Weißen Palast“ ein.

Ganze 1000 Zimmer: Der türkische Präsident Erdogan weiht seinen illegalen „Weißen Palast“ ein.

Foto:

dpa

Ankara -

Es gab Proteste gegen den Bau im geschützten Forst. Doch Präsident Recep Tayyip Erdogan (60) setzte den Schwarzbau trotz aller Gerichtsurteile durch. Am Mittwoch wurde sein „Weißer Palast“ im Naturschutzgebiet eröffnet. 1000 Zimmer, atomsichere Befehlszentrale, 275 Millionen Euro teuer. Wie kommt der Spottpreis für den Protzbau wohl zustande?

Der alte „Rosa Palast“ aus Zeiten des Staatsgründers Atatürk war Erdogan zu mickrig. Der neue hat 210 000 Quadratmeter, der Buckingham Palace der Queen passt da drei Mal rein. Weiteren Protesten entkam Erdogan. Der Präsident reiste ins Kohlerevier von in Ermenek. 18 Bergleute wurden verschüttet.