Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.

Dschungel-Star: Claudelle Deckert: „Patricks Porno-Beichte ging völlig an mir vorbei“

Schluss mit Käfer-Futtern im Dschungelcamp: Claudelle Deckert ist froh, dass sie wieder in der Heimat ist.

Schluss mit Käfer-Futtern im Dschungelcamp: Claudelle Deckert ist froh, dass sie wieder in der Heimat ist.

Foto:

Nicole Gehring

Düsseldorf -

Morgens halb zehn am Düsseldorfer Flughafen: die Haare glänzen, das Make-up ist tadellos und der Designerpulli frisch gewaschen – Dschungel-Kandidatin Claudelle Deckert (39) meldet sich zurück in der Zivilisation. Und ihre Begrüßung für das wartende EXPRESS-Empfangskomitee ist gewohnt herzlich: „Hallo ihr Lieben – schön, euch zu sehen!“

Nach 16 Tagen im australischen Urwald ist die 39-jährige Düsseldorferin endlich zurück in der Heimat. „Am meisten freue ich mich jetzt natürlich auf meine Tochter Romy, aber die wird wahrscheinlich noch in der Schule sein. Ich werde wohl erst mal mit unserem Kater vorlieb nehmen müssen.“

Aber ein bisschen Ruhe kommt der Ex-Camperin ganz entgegen nach der ganzen Hektik in Australien. „Ich habe vom Rückflug kaum etwas mitbekommen.“ Auch vom Kollaps des frischgebackenen Dschungelkönigs Joey Heindle (19) hat sie nichts bemerkt. Claudelle: „Ich habe erst beim Zwischenstopp in Frankfurt erfahren, dass Joey zusammengebrochen sein soll. Er ist ja mit seiner Freundin in einem anderen Abteil geflogen.“

Von peinlichen Geständnissen hat Claudelle offenbar erst nach ihrem Camp-Aufenthalt Wind bekommen: „Ich war völlig baff, als ich von Patrick Nuos (30) Porno-Beichte erfahren habe. Das ging ganz an mir vorbei.“ Auch für Lästeralarm hatte sie wenig übrig: „Ich war ja vor allem in der Anfangszeit richtig ruhig. Ich glaube, ich war noch nie so ruhig wie im Dschungel.“

Und gerade damit hat sie sich so beliebt gemacht: „Ich glaube, ich darf mich stolz »Dschungel-Königin der Herzen« nennen. So viele positive Reaktionen habe ich bisher gehört.“ Trotz vieler schöner Erinnerungen – nur zwei Souvenirs haben es in Claudelles Koffer geschafft: „Die Trinkflasche, die ich bei meinen Prüfungen dabei hatte, und mein Stinke-Hut.“

Ihre Camp-Mitbewohner will sie schon bald wieder sehen: „Mit Fiona habe ich mich super verstanden. Aber auch Olivia Jones werde ich schon bald mit meinen Mädels auf der Reeperbahn besuchen.“