Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.
  • auf Facebook
  • auf Twitter

Dschungel-Moderator: Kein neuer Dirk – aber ganz gut gebrüllt, Daniel!

Sonja Zietlow und Daniel Hartwich moderieren „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“

Sonja Zietlow und Daniel Hartwich moderieren „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“

Foto:

RTL / Stefan Gregorowius

Der „Promi“-Dschungel ohne Dirk Bach (†51). Das tut weh – nicht nur den Fans des kleinen dicken Kölners.

Denn im kongenialen Duo mit Sonja Zietlow (44) hob er das Trash-TV immer auf ein besonderes Niveau. Seine Lästereien – immer auf den Punkt. Seine einzigartig-bunten Outfits – paradiesisch!

Wie also ist der Dschungel jetzt ohne ihn? Anders. Er fehlt. Die gute Nachricht aber lautet: Das weiß auch Daniel Hartwich (34). Denn der Bach-Nachfolger macht nicht den Fehler, den dicken Dirk nachmachen zu wollen. Das sieht man ihm schon an. Er trat im unauffälligen blauen Karo-Hemd und grauer Cargo-Hose an. Klare Aussage!

Und seine Sprüche?! Für den Anfang schon ganz gut! Beispiele: „Von welcher Firma spricht Fiona andauernd? Sie hat zur Konfirmation zwei Telekom-Aktien geschenkt.“ Oder: „Eben noch Blitzlichtgewitter - und im nächsten Moment wirst Du als Care-Paket über dem Dschungel abgeworfen.”

Vor allem Helmut Berger (68) bekam sein Fett weg: „Hätte Helmut ins Feuer gepinkelt, sähe es hier jetzt aus wie Dresden 1945.“ „Im Vergleich zum Berliner Flughafen ist Helmut schon ziemlich fertig.” „Mehr Brand als Australien hat nur Helmut Berger.” „Helmut kennt ja das Gefühl, morgens VOR dem Bett aufzuwachen.”

Noch nicht Dirk Bach. Aber auf eigene Art schon gut gebrüllt!

So lief die erste Dschungel-Show: Hier knutschen die beiden Casting-Versager

RTL jubelt über die Quoten: Rekordstart für das neue Dschungelcamp