Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.
  • auf Facebook
  • auf Twitter

"TV-Total-Turmspringen" Stephen Dürr nach Unfall wieder zu Hause

Im November 2012 musste Stephen Dürr an der Halswirbelsäule operiert werden, nachdem er schwer vom Drei-Meter-Brett stürzte.

Im November 2012 musste Stephen Dürr an der Halswirbelsäule operiert werden, nachdem er schwer vom Drei-Meter-Brett stürzte.

Foto:

dpa Lizenz

Stephen Dürr verbringt das Weihnachtsfest im Kreise seiner Familie: Der Schauspieler ("Alles was zählt") hat sich nach seinem schweren Unfall erholt. Bei den Proben für die Prosieben-Show "TV-Total-Turmspringen" im November stürzte er vom Drei-Meter-Brett.

Der 38-Jährige war in ein künstliches Koma versetzt worden und musste anschließend an der Halswirbelsäule operiert werden.

Die Reha-Maßnahmen seien erfolgreich verlaufen, so wurde Dürr am Sonntag von seinem Management zitiert. Auch seinem starken Willen und dem Wunsch, schnell wieder der Alte zu werden, sei die zügige Genesung zu verdanken, so der Schauspieler.