Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.

Nahe Einsturzstelle Stadtarchivs: Loch in der Straße - Vollsperrung der Ulrichgasse

Mitten auf der Ulrichgasse klafft ein Loch im Boden.

Mitten auf der Ulrichgasse klafft ein Loch im Boden.

Foto:

Oliver Post

Nicht nur Bürgermeisterin Elfi Scho-Antwerpes war baff, als sie am Sonntagnachmittag über die Ulrichgasse fahren wollte: Die Straße war komplett gesperrt worden, der Verkehr wurde ins Rechtsrheinische umgeleitet - denn ein ca. 2 mal 4 Meter großer Krater hatte sich gebildet.

In Sichtweite der Einsturzstelle des Stadtarchivs sorgte das Loch für Unruhe bei den Anwohnern. Stadtdirektor Guido Kahlen: "Es ist für uns überraschend ein großer Hohlraum aufgetreten. Unter der Fahrbahn liegen alte Keller und Kellergewölbe."

Kahlen sagte, dass keinen Zusammenhang mit dem U-Bahn-Bau gebe.

Wegen der Reparaturarbeiten ist in Richtung Zollstock nur eine Spur der Nord-Süd-Fahrt befahrbar. In Richtung Innenstadt ist der linke Fahrstreifen dicht.

Im Berufsverkehr sollte der Bereich umfahren werden. Es kommt zu heftigen Verkehrsstörungen.