Empfehlen | Drucken | Kontakt

Zeit zum Zelebrieren: Bewaffnet mit Kuchen und Co.

Von
Claudia Hautumm_pixelio.de
Claudia Hautumm_pixelio.de

Zu einer der ersten Erfahrungen des Menschen gehört es, dass sich der Lauf der Sonne und Gestirne in einem bestimmten Rhythmus wiederholt – die bisherige Lebenszeit jährt sich. In der Antike brachte man am Tag einer Geburt große Opfergeschenke dar und feierte imposante Feste zum Zeichen von Stärke. Doch das Feiern des Geburtstags war lange Zeit nur Personen der privilegierten Schicht vorbehalten, denn nur sie hatten überhaupt die Voraussetzung dazu - sie kannten den Tag ihrer Geburt. Als dann 1800 das erste bürokratische Personenregister eingeführt wurde, das dass amtliche Festhalten des Geburtstermins eines jeden Bürgers beinhaltete, wurde das Geburtstagsfest zum gesellschaftlichen Ritual.

Im Laufe der Jahrhunderte sind dafür zahlreiche Begrifflichkeiten festgelegt worden. Sei es der Ehrentag, der Geburtstag oder das Wiegenfest, all diese Bezeichnungen geben Anlass zum Feiern. Von Kultur zu Kultur haben diese Feste wiederum unterschiedliche Brauchtümer. In Mexiko etwa schlagen die Geburtstagskinder auf eine Piñata ein, in Regionen Englands und Frankreichs wird eine Überraschung in einen Kuchen eingebacken und in Italien und Teilen Amerikas werden sogar die Gäste beschenkt. Doch eines steht über einem jeden Brauch, einem jeden Begriff: Es wird die Einmaligkeit eines Menschen gefeiert!

Das Kölner Branchenportal nah.de präsentiert die unterschiedlichsten Adressen, um den besonderen Tag im Jahr unvergessen zu machen. Besonders der Kindergeburtstag hat unantastbare Rituale: Ob spezielle Lieder, der Kuchen mit Kerzen oder jede Menge Geschenke, auf nah.de immer das Richtige finden.

Weitere Meldungen aus dem Bereich nah.de
Individuelle Eheringe liegen dieses Jahr im Trend.
Individuell ist in
Die Trends bei Eheringen

Im besten Fall heiratet man nur einmal. Ein Ehering ist daher eines der wichtigsten Schmuckstücke im Leben. Und doch sind sie meist so dezent und unscheinbar, dass sie kaum auffallen. Das ändert sich aber: Eheringe bekommen neue Formen, Farben und Materialien.

Das Knöterichgewächs Rhabarber schmeckt auch als Konfitüre und in Kuchen gut.
Süß-saures Duett
So gut ergänzen sich Rhabarber und Erdbeeren

Wenige Wochen bis etwa Ende Juni sind sowohl Rhabarber als auch Erdbeeren frisch vom Feld zu haben. Säure und Süße sind ideale Partner. Auch zu deftigen Speisen passt das Team.

Was tun bei hartnäckigen Rotweinflecken?
Haushaltsmythen auf der Spur
Welche Mittelchen helfen beim Putzen?

Oma kannte sie schon, Mutter gibt sie weiter: Tipps, wie sich mit Hausmitteln wie Bier, Essig oder Kaffeesatz vermeintlich billiger und besser putzen lässt. Aber stimmt das denn?

nah.de
Finde uns auf Facebook
Weitere Themen im Überblick
Wer weiß es?

Was beinhaltet das Gold-Paket bei nah.de?

Tarife
Weitere Links für nah.de-Nutzer
Impressum

Sonderveröffentlichungen der Zeitungsgruppe Köln

Verantwortlich
Redaktion Marco Morinello
Anzeigen Karsten Hundhausen

Verlag
M. DuMont Schauberg
Expedition der Kölnischen Zeitung GmbH & Co. KG
Neven DuMont Haus
Amsterdamer Straße 192
50735 Köln