Empfehlen | Drucken | Kontakt

Wir stellen sie vor: Die fünf Neuen in der Formel 1

Von
Timo Glock sagte der Formel 1 Tschüss – hier sitzt er in einer Isetta, bald fährt er für BMW in der DTM.
Timo Glock sagte der Formel 1 Tschüss – hier sitzt er in einer Isetta, bald fährt er für BMW in der DTM.
Foto: dpa
London –  

Der Kampfdackel wurde vom Hof gejagt, der Kamikaze-Japaner aussortiert und der Gurken-Inder entsorgt: Statt bewährten Piloten wie Timo Glock (30), Kamui Kobayashi (26) und Narain Karthikeyan (36) geben zum Saisonauftakt in Melbourne (Sonntag, 7 Uhr) Greenhorns Gas.

Und die haben millionenschwere Väter oder Mäzene hinter sich, denn immer mehr Teams sind auf Bezahlfahrer angewiesen. Talent allein reicht nicht mehr.

Glock musste aus finanziellen Gründen seinen Vertrag auflösen und fährt demnächst in der DTM. In der Formel 1 drehen nun andere ihre Runden.

Wir stellt die fünf Neuen vor.

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Formel 1
Lewis Hamilton in China an der Strecke.
Plätze 2 und 3
Red-Bull-Comeback im Regen von China

Aber gegen Lewis Hamilton ist kein Kraut gewachsen: Der Brite sicherte sich auch beim Großen Preis von China Startplatz 1. Und: Daniel Ricciardo landete am Ende vor Sebastian Vettel.

Hier will Rosberg durchziehen.
Mercedes-Vorteil
Rosberg zeigt uns, wo er den Hammer rausholt

Auf der Vollgas-Geraden hat Mercedes den Vorteil. Das Duell der Silber-Freunde Nico Rosberg und Lewis Hamilton geht in die nächste Runde.

Wer sein Baby liebt, der schiebt. Sebastian Vettel nach Dreher in Bahrain.
Rennen in Schanghai
PS-Spritze für Vettels „Suzie“

Im Schatten des Silber-Duells steht derzeit Sebastian Vettel. Der Weltmeister weiß, wie schwer Schanghai für ihn wird. Dennoch gibt es Hoffnung - dank einer PS-Spritze.

Motorsport
Formel 1
Aktuelle Videos
Autokredit-Rechner
Einfach Tarife vergleichen und sparen!
Kreditsumme
Laufzeit Berechnen
Motorsport-Galerien
Quiz