Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein
Empfehlen | Drucken | Kontakt

Wir stellen sie vor: Die fünf Neuen in der Formel 1

Von
Timo Glock sagte der Formel 1 Tschüss – hier sitzt er in einer Isetta, bald fährt er für BMW in der DTM.
Timo Glock sagte der Formel 1 Tschüss – hier sitzt er in einer Isetta, bald fährt er für BMW in der DTM.
 Foto: dpa
London –  

Der Kampfdackel wurde vom Hof gejagt, der Kamikaze-Japaner aussortiert und der Gurken-Inder entsorgt: Statt bewährten Piloten wie Timo Glock (30), Kamui Kobayashi (26) und Narain Karthikeyan (36) geben zum Saisonauftakt in Melbourne (Sonntag, 7 Uhr) Greenhorns Gas.

Und die haben millionenschwere Väter oder Mäzene hinter sich, denn immer mehr Teams sind auf Bezahlfahrer angewiesen. Talent allein reicht nicht mehr.

Glock musste aus finanziellen Gründen seinen Vertrag auflösen und fährt demnächst in der DTM. In der Formel 1 drehen nun andere ihre Runden.

Wir stellt die fünf Neuen vor.

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Formel 1
Ex-Formel-1-Pilot Justin Wilson starb nach einem schrecklichen Rennunfall.
Unfall-Tod bei IndyCar-Rennen
So trauert die Motorsport-Welt um Ex-Formel-1-Pilot Justin Wilson

Der schreckliche Unfall von Justin Wilson schockiert die Motorsport-Welt. In den sozialen Medien fand sein Tod viel Anteilnahme bei Kollegen und alten Weggefährten.

Italo-Gummi in Fetzen:  Sebastian Vettel eiert im Ferrari-Dreirad in die Box und macht Pirelli schwere Vorwürfe.
Streit um Reifenplatzer
Sebastian Vettel: „Bald knallt einer in die Wand“

Wie lange muss ein Gummi halten? Die Frage hört sich schlüpfrig an, ist aber in der Formel 1 lebenswichtig! Auch am Tag nach Sebastian Vettels (28) Reifenplatzer bei Tempo 270 in Spa streiten Ferrari und Hersteller Pirelli.

Der britische Rennfahrer Justin Wilson stirbt an den Folgen eines Unfalls bei einem US-Rennen in Pennsylvania. Er war schuldlos an dem Zwischenfall in der IndyCar-Serie. Wilson hinterlässt eine Ehefrau und zwei Töchter.
Von Trümmerteil am Kopf getroffen
Ehemaliger Formel 1-Pilot Justin Wilson nach Unfall gestorben

Der britische Rennfahrer Justin Wilson stirbt an den Folgen eines Unfalls bei einem US-Rennen in Pennsylvania. Er wurde von einem Trümmerteil am Kopf getroffen. Er hinterlässt eine Ehefrau und zwei Töchter.

Motorsport

Formel 1
Aktuelle Videos
Autokredit-Rechner
Einfach Tarife vergleichen und sparen!
Kreditsumme
Laufzeit Berechnen

Motorsport-Galerien
Quiz
Zur mobilen Ansicht wechseln