Empfehlen | Drucken | Kontakt

Wir stellen sie vor: Die fünf Neuen in der Formel 1

Von
Timo Glock sagte der Formel 1 Tschüss – hier sitzt er in einer Isetta, bald fährt er für BMW in der DTM.
Timo Glock sagte der Formel 1 Tschüss – hier sitzt er in einer Isetta, bald fährt er für BMW in der DTM.
 Foto: dpa
London –  

Der Kampfdackel wurde vom Hof gejagt, der Kamikaze-Japaner aussortiert und der Gurken-Inder entsorgt: Statt bewährten Piloten wie Timo Glock (30), Kamui Kobayashi (26) und Narain Karthikeyan (36) geben zum Saisonauftakt in Melbourne (Sonntag, 7 Uhr) Greenhorns Gas.

Und die haben millionenschwere Väter oder Mäzene hinter sich, denn immer mehr Teams sind auf Bezahlfahrer angewiesen. Talent allein reicht nicht mehr.

Glock musste aus finanziellen Gründen seinen Vertrag auflösen und fährt demnächst in der DTM. In der Formel 1 drehen nun andere ihre Runden.

Wir stellt die fünf Neuen vor.

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Formel 1
Mick Schumacher beim ersten offiziellen Formel-4-Test vor zwei Wochen in Oschersleben.
Wir erklären die Formel 4
Mick Schumachers neue Welt

Mick Schumacher trainiert in Oschersleben für sein erstes Formel-4-Rennen am Samstag. Die nächsten Schritte Richtung Formel 1 zu machen ist eine größere Herausforderung. Wir erklären Micks neue Welt.

Nach erneuter Enttäuschung
Nico Hülkenberg: Tennis und Porsche als Frust-Abbau

In Bahrain endete Nico Hülkenbergs Punktejagd wieder mit einer erneuten Enttäuschung, doch er lebt weiter seinen Traum. Vorher heißt es aber: Frust-Abbau auf Hülk-Art.

Sebastian Vettel will aus seinen Fehlern lernen und in Barcelona zurückschlagen.
Trotz Lewis Hamiltons Übermacht
Fünf Dinge, die Sebastian Vettel Mut machen

Lewis Hamilton räumt in der Formel 1 gerade alles ab. Doch es gibt Hoffnung für Sebastian Vettel. Fünf Gründe.

Motorsport

Formel 1
Aktuelle Videos
Autokredit-Rechner
Einfach Tarife vergleichen und sparen!
Kreditsumme
Laufzeit Berechnen

Motorsport-Galerien
Quiz