l
Empfehlen | Drucken | Kontakt

Wechsel in DTM?: Timo Glock verlässt das Marussia-Team

Die Zukunft von Timo Glock ist nach der Trennung von Marussia noch unklar.
Die Zukunft von Timo Glock ist nach der Trennung von Marussia noch unklar.
Foto: dpa
Köln –  

Timo Glock verlässt mit sofortiger Wirkung das Formel-1-Team Marussia! Der Rennstall bestätigte am Montag die „einvernehmliche Trennung“ nach drei Jahren. Der Hesse Glock hatte eigentlich noch einen Vertrag bis 2014. Wirtschaftliche Gründe gaben den Ausschlag für die Entscheidung.

Dem Vernehmen nach kann sich das Team die Dienste des Deutschen nicht mehr leisten und ist stattdessen auf der Suche nach einem Fahrer, der mehr Sponsorengeld mitbringt als Glock.

„Obwohl es nicht der Weg ist, den ich erwartet hatte, freue ich mich auf meine zukünftigen Karrierechancen“, wurde Glock in der Team-Mitteilung zitiert.

Möglich ist ein Wechsel des 30 Jahre alten Odenwälders zu BMW ins Deutsche Tourenwagen Masters. „An Spekulationen beteiligen wir uns nicht“, hieß es dazu vom Autobauer.

Glock bestritt 91 Formel-1-Rennen und fuhr dabei dreimal aufs Podium. Nach dem Ausstieg von Toyota wechselte er zum Hinterbänkler Marussia, blieb dort aber punktlos.

Als Nachfolger werden die Brasilianer Bruno Senna und Luiz Razia gehandelt. Nach Ende der Vorsaison hatte Marussia bereits den Briten Max Chilton zum neuen Stammfahrer befördert.

Gleich geht s weiter: Bitte einfach kurz die Frage zum Spot beantworten.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Formel 1
Lewis Hamilton (m.) holte die Pole-Position vor seinem Team-Kollegen Nico Rosberg. Ricciardo (l.) startet als Dritter.
Nur sieben Tausendstel Vorsprung
Lewis Hamilton holt die Zitter-Pole von Singapur

Lewis Hamilton hat das Herzschlag-Qualifying von Singapur für sich entschieden und im Titelkampf mit seinem geschlagenen Mercedes-Teamkollegen Nico Rosberg ein Ausrufezeichen gesetzt.

Auch in Singapur klebt Vettel in dieser Seuchen-Saison das Pech an den Hacken.
Wieder Motorschaden!
Ecclestone rät: „Vettel wäre genau richtig für Ferrari“

Vettel und Red Bull, das alte Dream-Team ist nur noch ein nicht enden wollender Albtraum. Und prompt kochen wieder Wechsel-Gerüchte hoch.

Lewis Hamilton fuhr beim freien Training in Singapur allen davon.
Vettel mit Motorschaden
Lewis Hamilton beim freien Training in Singapur vorne

Mercedes-Pilot Lewis Hamilton hat im freien Training zum Großen Preis von Singapur die Tagesbestzeit gesetzt, ein direkter Vergleich mit seinem Teamkollegen und WM-Spitzenreiter Nico Rosberg fiel allerdings aus.

Motorsport
Formel 1
Aktuelle Videos
Autokredit-Rechner
Einfach Tarife vergleichen und sparen!
Kreditsumme
Laufzeit Berechnen
Motorsport-Galerien
Quiz