Motorsport
Informationen und Berichte rund um den Motorsport und die Formel 1

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Überraschung daheim: Schumi II rast in Kerpen auf den 1. Platz

Im Sauseschritt an die Rennbahn: Ralf Schumacher.
Im Sauseschritt an die Rennbahn: Ralf Schumacher.
 Foto: Herbert Bucco
Kerpen –  

Zu Hause ist’s immer noch am Schönsten. Dachte sich Ralf Schumacher (37) und schwang sich, während Bruder Michael (44) in Italien Gummi gab, auf dem Erftlandring ins Kart. Und auch Schumi II hat es immer noch drauf.

In der mit 23 Piloten am stärksten besetzten Schaltkartklasse lieferte sich der KSM-Pilot am Samstag einen heißen Kampf mit Stallgefährte Lucas Zuber. Der war einen Tick schneller, erwischte auf der nassen Startbahn aber einen katastrophalen Start und fiel weit zurück.

Ralf setzte sich vom Feld ab, bis ihm Beitske Visser (KDP Racing Holland) auf die Pelle rückte. Nach vielen Positionswechseln konnte Schumi II in der letzten Runde vorbeiziehen und siegen. Auch am Sonntag war Schumi II in beiden Rennen nicht zu schlagen.

Auffällig: Ralf fuhr in seinem Mercedes-DTM-Helm. Ob er trotz seiner enttäuschenden letzten Saison (Platz 17) noch einen neuen Vertrag bekommt, ist weiterhin unklar.

Den neuen österreichischen Mercedes-Sportchef Toto Wolff (41) kennt der Wahl-Salzburger zwar gut, doch der liebäugelt mit einer Verpflichtung von Ex-Formel-1-Star Robert Kubica.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Motorsport
Fernando Alonso kann beim Auftaktrennen der neuen Formel 1-Saison nicht teilnehmen.
Formel-1-Auftaktrennen
Fernando Alonso kann nicht in Melbourne starten

Ex-Formel-1-Weltmeister Fernando Alonso wird nicht beim Auftaktrennen in Melbourne antreten können! In Absprache mit den Ärzten wird er das Rennen auslassen.

Mick Schumacher mit seinem Formel-4-Teamchef Frits van Amersfoort
Schumi-Junior nimmt Fahrt auf
Mick Schumacher wagt Formel-Karriere

Die Karriere von Mick Schumacher (15) nimmt Fahrt auf. Der Sohn von Rekordweltmeister Michael Schumacher (46) gibt in der neuen Formel-4-Serie Gas. Er verzichtet sogar auf seine Kart-Karriere.

Verschwommenes Bild: Ist Sebastian Vettels Ferrari jetzt eine rote Göttin oder Gurke?
Ferrari (noch) langsamer als Mercedes
Vettel: „Das sind keine romantischen Flitterwochen“

Die Generalprobe für den Formel-1-Auftakt in Melbourne brachte ein klares Bild für die Fahrer. Auch Vettel merkte: Die Beziehung zu seiner roten Göttin ist noch keine Traumehe.

Motorsport

Formel 1
Aktuelle Videos
Autokredit-Rechner
Einfach Tarife vergleichen und sparen!
Kreditsumme
Laufzeit Berechnen

Motorsport-Galerien
Quiz