Empfehlen | Drucken | Kontakt

Nach Sieg-Klau: War es die Rache für Webbers Sabotage?

Von
War der geklaute Sieg in Malaysia die Rache für Mark Webbers Sabotage-Akt im WM-Finale in São Paulo?
War der geklaute Sieg in Malaysia die Rache für Mark Webbers Sabotage-Akt im WM-Finale in São Paulo?
 Foto: dpa
Sepang –  

Sebastian Vettels Sieg-Klau und seine unglaubwürdige Begründung nähren den Verdacht, dass er es absichtlich gemacht hat. War es die Rache für Mark Webbers Sabotage-Akt im WM-Finale in São Paulo?

Der Australier sollte Vettel in dessen Titelduell mit Fernando Alonso Schützenhilfe geben. Er tat das Gegenteil, drängte den Kollegen am Start ab, so dass Alonso und dessen Ferrari-Adjudant Felipe Massa vorbeiziehen konnten und Vettels Red Bull im Mittelfeld-Gedränge von Bruno Senna umgedreht wurde. Bei Vettels Aufholjagd drückte ihn Webber fast von der Strecke. Und gegen Ende missachtete Webber seinerseits die Stallorder und griff Vettel noch einmal an, ohne allerdings vorbeizukommen.

Sportchef Dr. Helmut Marko schimpfte: „Mark war nicht optimal kooperativ.“ Und im Vettel-Lager wurde gespottet: „Zwei Fahrer würden für Fernando Alonso in die Mauer fahren: Felipe Massa und Mark Webber.“ Pikant: Sowohl Alonso als auch Webber werden von Ex-Teamchef Flavio Briatore gemanagt, dem Meister der Manipulation.

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Formel 1
Wir entblättern „Eva“ und enthüllen ihre elf Geheimnisse.
Sebastian Vettel
Wir enthüllen die 11 Geheimnisse seiner „Roten Göttin“

Mit Riccardo Adami und Technikchef James Allison machte Vettel aus dem SF15-T seit dem ersten Test die Sieger-Göttin „Eva“. Wir entblättern „Eva“ und enthüllen ihre elf Geheimnisse.

Im futuristischen, roten Neubau der „Gestione Sportiva“ tüfteln rund 1000 Spezialisten an Verbesserungen.
„Gestione Sportiva“
Hier tüfteln 1.000 Experten am Wunderwerk aus 30.000 Einzelteilen

Hinter dem Tor entstehen die Traumautos für die Straße und Rennstrecke. Im futuristischen, roten Neubau der „Gestione Sportiva“ tüfteln rund 1.000 Spezialisten an Verbesserungen für den SF15-T.

Lewis Hamilton ist sicher, dass sein Vertrag bei Mercedes noch diese Woche verlängert wird.
Formel-1-Weltmeister
Lewis Hamilton sicher: Vertragsverlängerung bei Mercedes noch in dieser Woche

„Ehrlich, es ist zu 99,6 Prozent durch. Es gibt keine Verhandlungen mehr, es dreht sich nur noch um rechtliche Belange“, zitierten englische Medien den 30 Jahre alten Briten .

Motorsport

Formel 1
Aktuelle Videos
Autokredit-Rechner
Einfach Tarife vergleichen und sparen!
Kreditsumme
Laufzeit Berechnen

Motorsport-Galerien
Quiz