Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein
Empfehlen | Drucken | Kontakt

Nach Sieg-Klau: War es die Rache für Webbers Sabotage?

Von
War der geklaute Sieg in Malaysia die Rache für Mark Webbers Sabotage-Akt im WM-Finale in São Paulo?
War der geklaute Sieg in Malaysia die Rache für Mark Webbers Sabotage-Akt im WM-Finale in São Paulo?
 Foto: dpa
Sepang –  

Sebastian Vettels Sieg-Klau und seine unglaubwürdige Begründung nähren den Verdacht, dass er es absichtlich gemacht hat. War es die Rache für Mark Webbers Sabotage-Akt im WM-Finale in São Paulo?

Der Australier sollte Vettel in dessen Titelduell mit Fernando Alonso Schützenhilfe geben. Er tat das Gegenteil, drängte den Kollegen am Start ab, so dass Alonso und dessen Ferrari-Adjudant Felipe Massa vorbeiziehen konnten und Vettels Red Bull im Mittelfeld-Gedränge von Bruno Senna umgedreht wurde. Bei Vettels Aufholjagd drückte ihn Webber fast von der Strecke. Und gegen Ende missachtete Webber seinerseits die Stallorder und griff Vettel noch einmal an, ohne allerdings vorbeizukommen.

Sportchef Dr. Helmut Marko schimpfte: „Mark war nicht optimal kooperativ.“ Und im Vettel-Lager wurde gespottet: „Zwei Fahrer würden für Fernando Alonso in die Mauer fahren: Felipe Massa und Mark Webber.“ Pikant: Sowohl Alonso als auch Webber werden von Ex-Teamchef Flavio Briatore gemanagt, dem Meister der Manipulation.

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Formel 1
Zu einseitig: Mercedes fährt mit Lewis Hamilton und Nico Rosberg der Konkurrenz davon.
Rennserie in der Krise
Klartext von den Fans: Die Formel 1 langweilt uns

Die Fahrervereinigung der Formel 1 (GPDA) hat die Ergebnisse ihrer Fan-Umfrage präsentiert. Und die machen deutlich, dass die Rennserie neue Impulse wohl mehr denn je nötig hat.

Gute Laune bei Nico Rosberg! Der Formel-1-Pilot wurde am Samstag seinen 30. Jahre alt.
Der Formel 1-Star im Geburtstags-Interview
Nico Rosberg: „Unsere Tochter soll keine Rennfahrerin werden“

Nico Rosberg (30) schwebt auf Wolke sieben. Der Mercedes-Star ist glücklich mit seiner Vivian (29) verheiratet, mit der er im Sommer eine Tochter erwartet. Am Samstag wird er 30 Jahre alt. Unserer Zeitung gab er ein großes Geburtstags-Interview.

Dolphins-Boss Stephen Ross will die Formel 1 kaufen.
Stephen Ross bietet 7 Milliarden
Wird die Formel 1 jetzt flippiger?

Die Formel 1 ist besser als ihr Ruf – und mehr wert, als manche meinen. Milliardär Stephen Ross (75), Besitzer des NFL-Clubs Miami Dolphins, bietet 7 Milliarden Euro!

Motorsport

Formel 1
Aktuelle Videos
Autokredit-Rechner
Einfach Tarife vergleichen und sparen!
Kreditsumme
Laufzeit Berechnen

Motorsport-Galerien
Quiz
Zur mobilen Ansicht wechseln