Motor
Neuigkeiten rund um Neuwagen, Gebrauchtwagen, Oldtimer und alle Trends rund um das Autofahren

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Startpreis 190.000 Euro: Bond-Flitzer kommt unter den Hammer

Verfolgungsjagd aus „Ein Quantum Trost“: Bond im Aston Martin lässt den Verfolger im Alfa Romeo hinter sich.
Verfolgungsjagd aus „Ein Quantum Trost“: Bond im Aston Martin lässt den Verfolger im Alfa Romeo hinter sich.
Foto: dapd
London –  

Was durfte bei James Bond nicht fehlen? Richtig: das Bond-Girl und der schnittige Aston Martin.

Der berühmteste Bond-Dienstwagen ist der Aston Martin DB5, mit dem der Geheimagent 1964 in „Goldfinger“ das erste Mal auf Großverbrecherjagd ging. Inklusive Schleudersitz, Nebelanlage und auswerfbaren Krähenfüßen.

Wer will das alles nicht gerne an Bord haben? Jetzt wird ein Aston Martin V12 DBS Sportwagen bei Christie’s versteigert, den Daniel Craig 2008 in „Ein Quantum Trost“ gefahren hat, los geht’s bei 190.000 Euro.

Zur Feier von 50 Jahren James Bond („007 jagt Dr. No“ kam 1962 in die Kinos) kommen bei Christie’s Bond-Andenken unter den Hammer, von der Badehose aus „Casino Royale“ bis zum Blümchenkleid von Bond-Girl Halle Berry.

Mehr dazu

Gleich geht s weiter: Bitte einfach kurz die Frage zum Spot beantworten.

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Motor
Nach einer Frostnacht ist der Eiskratzer unabdingbar. Damit am besten in eine Richtung und mit mäßigem Druck arbeiten - sonst verschrammt man schnell das Glas.
Eiskratzer, Decken
Diese Dinge brauchen Sie jetzt im Auto

Der erste Frost hat Autofahrer bereits überrascht. Doch nicht nur ein Eiskratzer gehört in jeden Wagen. Lesen Sie hier, welche Winter-Ausrüstung Sie jetzt im Auto brauchen.

Hier parkt der Chefarzt. Der Parklplatz sollte nicht zu klein sein, denn einer Untersuchung nach fahren Ärzte gerne große Autos.
Großer Job-Vergleich
Studie zeigt: Ärzte fahren die teuersten Autos

Seit Jahren beschweren sich die Ärzte darüber, dass sie nicht genügend verdienen. Ärzte fahren aber die teuersten Autos.

Klingt eklig – dieser Brummi-Fahrer nennt sich „Schimmel“. Da gucken wir lieber nicht in den Mini-Kühlschrank auf dem Beifahrersitz.
„Klosterbruder“, „Schimmel“ & Co.
Brummi-Schilder: Die kuriosen Spitznamen der Trucker

Wir haben uns auf den Autobahnen umgeschaut und zeigen die witzigsten und skurrilsten Spitznamen der Brummi-Fahrer.

Motor
Anzeigen


Aktuelle Videos
Motor-Galerien
Quiz