Motor
Neuigkeiten rund um Neuwagen, Gebrauchtwagen, Oldtimer und alle Trends rund um das Autofahren

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Schnee, Eis, Chaos: Was tun, wenn es mal kracht?

Nach einem Crash sollten Autofahrer nach Möglichkeit kühlen Kopf bewahren.
Nach einem Crash sollten Autofahrer nach Möglichkeit kühlen Kopf bewahren.
Foto: dpa

Glätte, Nebel und Dunkelheit – in dieser Jahreszeit ist das Unfallrisiko am höchsten. Was ist zu tun, wenn es kracht? Wir geben Tipps, worauf Sie nach einem Unfall achten sollten.

Das Unfallrisiko ist zu dieser Jahreszeit besonders hoch. Nebel, Glätte und wechselnde Lichtverhältnisse sorgten in den letzten Wochen für etliche Massenkarambolagen auf den Autobahnen.

Wer jetzt in einen Crash gerät, sollte kühlen Kopf bewahren, in einer Stresssituation nicht die Kontrolle verlieren. Denn Autofahrer verhalten sich nach einem Unfall oft falsch. Das kann lebensbedrohlich sein und zudem ziemlich teuer werden.

Wir zeigen, was nach einem Unfall zu beachten ist.

Auf der nächsten Seite: Auto nicht zu früh beiseite fahren

1 von 8
Nächste Seite »
Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Motor
Ab Gründonnerstag wird der Verkehr auf den deutschen Autobahnen stark zunehmen. Bis auf Hamburg haben alle Bundesländer dann Ferien.
ADAC warnt
Gründonnerstag werden die Straßen voll

Die Osterreisewelle erreicht in den nächsten Tagen ihren Höhepunkt. Der ADAC warnt: Ab Gründonnerstag wird der Verkehr auf den deutschen Autobahnen stark zunehmen. Bis auf Hamburg haben alle Bundesländer dann Ferien.

Am 17. April 1964 feierte der Mustang in New York seine Weltpremiere. Mit großem Erfolg: 400.000 Mal verkaufte sich der Sportwagen von Ford im ersten Jahr.
50 Jahre Mustang
Fords bestes Pferd im Stall

Das Auto mit dem Pferd vorne auf dem Kühlergrill hat auch in Deutschland Tausende Fans. Und das, obwohl es den Ford Mustang hierzulande offiziell nie gab. Dennoch wurde der Sportwagen innerhalb der letzten 50 Jahre zum weltweiten Kultauto. Rechtzeitig zu seinem großen Geburtstag kommt der US-Flitzer erstmals nach Deutschland.

Bei „Car2Go“ liegt die Selbstbeteiligung bei 500 Euro. So wird auch ein kleiner Kratzer schnell teuer.
Car2Go & Co.
Carsharing: Schon kleine Kratzer kosten viel

Teilen statt kaufen! In Deutschland nutzen immer mehr Menschen das Carsharing-Angebot. Anfang 2014 waren bereits 757.000 Kunden registriert. Doch wer nicht aufpasst, tappt in die Kostenfalle. Die Selbstbeteiligung liegt bei bis zu 1500 Euro, so wird selbst ein kleiner Kratzer schnell teuer.

Motor
Anzeigen


Aktuelle Videos
Mercedes-Benz C-Klasse, C 300 BlueTEC HYBRID, Exclusive Line.

Die Niederlassung Köln/Leverkusen informiert: Alles über neue Modelle und Services.

Motor-Galerien
Quiz
Mercedes