Motor
Neuigkeiten rund um Neuwagen, Gebrauchtwagen, Oldtimer und alle Trends rund um das Autofahren

Empfehlen | Drucken | Kontakt

49 Euro im Jahr: ADAC erhöht Mitglieds-Beitrag um gut zehn Prozent

Foto: dpa
Bielefeld –  

Mitglieder von Deutschlands beliebtestem Automobilclub müssen demnächst tiefer in die Tasche greifen: Der ADAC erhöht den Beitrag für seine Mitglieder um gut zehn Prozent auf 49 Euro im Jahr.

Die Erhöhung für die klassische Mitgliedschaft wurde am Samstag von der ADAC-Hauptversammlung in Bielefeld abgesegnet und soll am 1. Januar 2014 wirksam werden.

Der ADAC verwies darauf, dass man die Beiträge zehn Jahre lang stabil gehalten habe. Bislang kostet die Mitgliedschaft 44,50 Euro. Gleichzeitig will der ADAC neue Mitgliedschaftsmodelle einführen, teilte der Club mit.

Gleich geht s weiter: Bitte einfach kurz die Frage zum Spot beantworten.

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Motor
Ein Biker filmte sich selbst im Tunnel und fand das ziemlich lustig. Die Polizei weniger. (Symbolbild)
Video statt Selfie
Biker filmt sich selbst im Tunnel

Ein Selfie reichte diesem Motorradfahrer scheinbar nicht. Für einen 18-Jährigen musst es gleich ein Video sein. Der Biker filmte sich selbst im Tunnel und erhielt dafür ein Bußgeld.

Nach einer Frostnacht ist der Eiskratzer unabdingbar. Damit am besten in eine Richtung und mit mäßigem Druck arbeiten - sonst verschrammt man schnell das Glas.
Eiskratzer, Decken
Diese Dinge brauchen Sie jetzt im Auto

Der erste Frost hat Autofahrer bereits überrascht. Doch nicht nur ein Eiskratzer gehört in jeden Wagen. Lesen Sie hier, welche Winter-Ausrüstung Sie jetzt im Auto brauchen.

Hier parkt der Chefarzt. Der Parklplatz sollte nicht zu klein sein, denn einer Untersuchung nach fahren Ärzte gerne große Autos.
Großer Job-Vergleich
Studie zeigt: Ärzte fahren die teuersten Autos

Seit Jahren beschweren sich die Ärzte darüber, dass sie nicht genügend verdienen. Ärzte fahren aber die teuersten Autos.

Motor
Anzeigen


Aktuelle Videos
Motor-Galerien
Quiz