Motor
Neuigkeiten rund um Neuwagen, Gebrauchtwagen, Oldtimer und alle Trends rund um das Autofahren

Empfehlen | Drucken | Kontakt

49 Euro im Jahr: ADAC erhöht Mitglieds-Beitrag um gut zehn Prozent

Foto: dpa
Bielefeld –  

Mitglieder von Deutschlands beliebtestem Automobilclub müssen demnächst tiefer in die Tasche greifen: Der ADAC erhöht den Beitrag für seine Mitglieder um gut zehn Prozent auf 49 Euro im Jahr.

Die Erhöhung für die klassische Mitgliedschaft wurde am Samstag von der ADAC-Hauptversammlung in Bielefeld abgesegnet und soll am 1. Januar 2014 wirksam werden.

Der ADAC verwies darauf, dass man die Beiträge zehn Jahre lang stabil gehalten habe. Bislang kostet die Mitgliedschaft 44,50 Euro. Gleichzeitig will der ADAC neue Mitgliedschaftsmodelle einführen, teilte der Club mit.

Gleich geht s weiter: Bitte einfach kurz die Frage zum Spot beantworten.

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Motor
Das ist der neue Ford Mondeo
Weltpremiere für die Gurt-Airbags

VW hat gerade den neuen Passat vorgestellt. Jetzt kontert Ford – ganz stark! Mit dem schönsten und sichersten Mondeo aller Zeiten - inklusive Gurt-Airbags.

Es dauert einige Zeit, bis die Katze überhaupt merkt, dass sie auf einem fahrenden Auto schläft.
Lustiges Video
Katze pennt auf fahrendem Auto

Völlig abgefahren: Ein kleine, schwarze Katze döst friedlich vor sich hin – und zwar auf einer Motorhaube. Doch das Auto steht nicht etwa – es fährt. Sehen Sie hier die Schlummertour des müden Vierbeiners.

Immer öfter auf Deutschlands Straßen anzutreffen – der Stinkefinger.
Wut am Steuer
Warum rasten Autofahrer im Auto aus?

Verdammt, warum fährt der so nah auf? Wieso blinkt der Trottel denn nicht? Immer wieder packt Autofahrer die blanke Wut und aus einem ruhigen Verkehrsteilnehmer wird ein echter Choleriker. Warum rasten Autofahrer im Auto so leicht aus?

Motor
Anzeigen


Aktuelle Videos
Motor-Galerien
Quiz