Motor
Neuigkeiten rund um Neuwagen, Gebrauchtwagen, Oldtimer und alle Trends rund um das Autofahren

Empfehlen | Drucken | Kontakt

49 Euro im Jahr: ADAC erhöht Mitglieds-Beitrag um gut zehn Prozent

Foto: dpa
Bielefeld –  

Mitglieder von Deutschlands beliebtestem Automobilclub müssen demnächst tiefer in die Tasche greifen: Der ADAC erhöht den Beitrag für seine Mitglieder um gut zehn Prozent auf 49 Euro im Jahr.

Die Erhöhung für die klassische Mitgliedschaft wurde am Samstag von der ADAC-Hauptversammlung in Bielefeld abgesegnet und soll am 1. Januar 2014 wirksam werden.

Der ADAC verwies darauf, dass man die Beiträge zehn Jahre lang stabil gehalten habe. Bislang kostet die Mitgliedschaft 44,50 Euro. Gleichzeitig will der ADAC neue Mitgliedschaftsmodelle einführen, teilte der Club mit.

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Motor
Autofahrer dürfen Alkohol- und Drogentests verweigern.
Verkehrskontrolle
Darf ich den Alkoholtest verweigern?

Die Polizei steht auf der Straße und winkt die Autos heraus – Verkehrskontrolle. Anhalten ist Pflicht für jeden Verkehrsteilnehmer. Aber wie sieht es mit dem Alkoholtest aus? Müssen Autofahrer wirklich pusten? Hier gibt's die überraschende Antwort.

Der Klassiker: Pommes mit Currywurst.
Urlaubsfahrt
Nie mehr Pommes & Currywurst an der Raststätte?

Tanken, Pippi machen und ne Pommes mit Currywurst – so sah bisher der ideale Halt an der Raststätte aus. Doch es hat sich viel getan.

Neuregelung geplant: Auch Taxifahrer sollen sich künftig anschnallen
Neuregelung geplant
Auch Taxifahrer sollen sich anschnallen

Bisher waren sie von der Anschnallpflicht befreit. Jetzt sollen auch Taxifahrer den Gurt anlegen.

Motor
Anzeigen


Aktuelle Videos
Motor-Galerien
Quiz