Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Motor
Neuigkeiten rund um Neuwagen, Gebrauchtwagen, Oldtimer und alle Trends rund um das Autofahren

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Verrückte Autos: Fiat baut Panda-Monster-Truck

 Foto: Hersteller

Was hat Fiat da bloß geritten? Für einen Werbespot, der im Januar ins Fernsehen kommt, hat der Hersteller den schnuckeligen Panda in einen martialischen Monster-Truck verwandelt. Wir zeigen das irre Gefährt und andere Auto-Verrücktheiten.

Ab Januar wird das Einzelstück „Fiat Panda Bigfoot“ in einer Fernsehwerbung für den Panda 4x4 zu sehen sein. Der martialische Monster-Truck ist 3,90 Meter hoch, 3,80 Meter lang und 2,50 Meter breit. Zwei Wochen Bauzeit hat sich Fiat genommen, um aus einem einfachen Allrad-Panda ein solches Monster zu bauen.

Ein bisschen Jeep, ein bisschen Panda

Die Karosserie stammt von einem Panda, das Fahrwerk stammt aus der amerikanischen Konzern-Verwandtschaft, genauer gesagt von einem Jeep CJ7. Auch die Landmaschinen-Reifen stammen von Traktoren-Modellen aus dem weitverzweigten Fiat-Konzern.

Wie der Bigfoot-Panda sich im Gelände anstellt, ist ab Januar im Fernsehen zu sehen. Bilder des verrückten Monster-Trucks und anderer irrer Auto-Kreationen sehen Sie in unserer Bildergalerie.

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Motor
Es muss nicht immer ein VW Passat sein. Hier sehen Sie die schnellsten Streifenwagen der Welt.
330 km/h und 700 PS
Die schnellsten Streifenwagen der Welt

Deutschlands Polizisten sitzen meist am Steuer eines VW Passats. Die Autobahnpolizei sieht man gelegentlich mal im BMW. In anderen Ländern gehen die Ordnungshüter auch mal im Lamborghini oder Bugatti auf Verbrecherjagd. Sehen Sie hier die schnellsten Streifenwagen der Welt.

Die Gewerkschaft der Polizei will den Bluttest abschaffen. Künftig reicht dann der Atemtest als Beweis vor Gericht aus.
Alkoholkonsum
Vor Gericht: Wird die Blutprobe bald abgeschafft?

Die Deutsche Polizeigewerkschaft will erreichen, dass Blutproben als Beweis für Trunkenheit am Steuer vor Gericht abgeschafft werden. Künftig soll der Alkoholatemtest bei Verkehrsstraftaten ausreichen.

Sieht süß aus, wenn Hunde aus dem offenen Fenster gucken, aber wenn es zu einem Unfall kommt, können die Vierbeiner zu gefährlichen Geschossen werden.
Unfallrisiko
Warum Hunde im Auto so gefährlich sind

Es sieht süß aus, wenn ein kleiner, tapsiger Dackel auf der Hutablage schläft, oder ein gemütlicher Rhodesian Ridgeback seine Nase in den Fahrtwind reckt. Doch bei einem Unfall kann der treue Vierbeiner leicht zum tödlichen Geschoss werden.

Motor

Anzeige

Quiz
Aktuelle Videos
Motor-Galerien

Zur mobilen Ansicht wechseln