Motor
Neuigkeiten rund um Neuwagen, Gebrauchtwagen, Oldtimer und alle Trends rund um das Autofahren

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Techno Classica 2013: Treffen der Golf-GTI-Generationen

Foto: Sebastian Quillmann

Im März hat VW den neuen Golf GTI in Genf vorgestellt. Jetzt ist er zum ersten Mal in Deutschland zu sehen – bei der Oldtimer-Messe Techno Classica in Essen. Alle sieben GTI-Generationen geben sich dort die Ehre.

Zunächst mag es ungewöhnlich erscheinen, dass ein neues Modell seine Deutschland-Premiere bei einer Messe für historische Fahrzeuge wie der Techno Classica (10. bis 14. April) feiert. Bedenkt man aber, dass der Kompaktsportler  von seinen Fans seit Jahren und Modellgenerationen zur Ikone erhoben wird, ist es nur logisch, den neuen GTI im Kreise seiner sechs Vorläufer zu präsentieren.

Der neue Golf VII GTI steht in Essen auf einem Podest vor seiner Ahnengalerie.
Der neue Golf VII GTI steht in Essen auf einem Podest vor seiner Ahnengalerie.
Foto: Sebastian Quillmann

Der Golf VII GTI ist der bisher schnellste Träger der drei Buchstaben. Es gibt ihn mit 220 PS und als GTI Performance mit 230 PS. Die Performance-Ausführung beschleunigt in 6,4 Sekunden von Null  auf Tempo 100 und erreicht als erster Golf GTI 250 km/h. Die 220-PS-Version sprintet laut Datenblatt in 6,5 Sekunden auf 100 km/h und erreicht ihre Spitzengeschwindigkeit bei 246 km/h.

Idee zum Golf GTI kam früh

Der Golf I GTI wurde zum Kassenschlager und legte den Grundstein für die Erfolgsgeschichte.
Der Golf I GTI wurde zum Kassenschlager und legte den Grundstein für die Erfolgsgeschichte.
Foto: Sebastian Quillmann

Die Idee für den GTI hatte übrigens ein kleines Team von VW-Mitarbeitern schon vor 40 Jahren  – noch vor der Präsentation des Ur-Golfs. Am 18. März 1973 wurde ein internes Memo zur Etablierung eines Sport-Golf verfasst, der 1976 schließlich in Produktion ging.

Mittlerweile rollen über 1,9 Millionen GTI über die Straßen der Welt.

In Essen beginnt die Ahnengalerie beim legendären Golf I GTI mit dem 1,6-Liter-Einspritzmotor und endet beim neuen Golf VII GTI mit aufgeladenem 2,0-Liter-FSI. (dmn, qui)

Wir zeigen in unserer Bildergalerie die sieben Generationen des GTI – und ein paar kuriose Verwandte.

Gleich geht s weiter: Bitte einfach kurz die Frage zum Spot beantworten.

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Motor
Nicht nur das Telefonieren ist während der Fahrt verboten, auch der Blick auf die Uhr des Handys ist nicht erlaubt.
Neues Urteil
Blick auf Handy-Uhr ist verboten

Darf ich während der Fahrt mal eben auf mein Handy schauen, um zu sehen, wie viel Uhr es ist. Nein. Ein Gericht entschied jetzt: Schon der Blick auf die Uhr des Smartphones ist verboten.

Ein leckeres Modell. Dieser Bulli in Originalgröße ist aus Lebkuchen.
Zum Anbeißen
Dieser Bulli ist aus Lebkuchen

Er wiegt 450 Kilogramm, ist zuckersüß und zum Reinbeißen. In diesem Lebkuchen-Bulli in Originalgröße stecken Hunderte Arbeitsstunden und literweise Lebensmittelfarbe.

Kaum zu glauben, aber Marco Reus muss satte 540.000 Euro Strafe zahlen, da er ohne Führeschein unterwegs war.
Reus, Löw & Co.
Diese Promis sind echte Verkehrssünder

Erwischt! Nationalspieler Marco Reus fuhr anscheinend jahrelang ohne Führerschein. Damit ist er nicht allein, viele andere Promis haben so ihre Schwierigkeiten mit der Fahrerlaubnis. Diese Promis sind echte Verkehrssünder.

Motor

Anzeige

Aktuelle Videos
Motor-Galerien
Quiz