Motor
Neuigkeiten rund um Neuwagen, Gebrauchtwagen, Oldtimer und alle Trends rund um das Autofahren

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Neue S-Klasse: Mercedes mit Duftspender und Massagesitzen

Foto: Hersteller

Mercedes präsentiert die neue S-Klasse zwar erst im Mai, doch zeigen die Schwaben schon erste Bilder aus dem Innenraum ihres Luxus-Liners. Das Flaggschiff der Oberklasse kommt mit Duftspender und Massage-Sitzen. So sieht purer Luxus aus.

Mercedes hat weitere Details zur Ausstattung der neuen S-Klasse bekanntgegeben. Den Fahrer informiert demnach ein neuartiges Cockpit mit zwei 12,3 Zoll großen Monitoren, das ohne konventionelle Anzeigen auskommt.

Die neue S-Klasse verströmt Duft im Innenraum.
Die neue S-Klasse verströmt Duft im Innenraum.
Foto: Hersteller

Duft im Innenraum

Für die Fondpassagiere gibt es große Bildschirme in den Rückenlehnen der Vordersitze. In der teuersten Variante montiert Mercedes hinten rechts einen Liegesitz mit beweglichem Sitzkissen und Fußraste.

Luxus verspricht der Hersteller auch durch einen Duftspender und eine Ambiente-Beleuchtung, mit der sich der Innenraum in verschiedene Farben tauchen lässt.

S-Klasse beerbt Maybach

Die neue S-Klasse bekommt nicht umsonst das Luxus-Plus. Nachdem die Nobel-Marke Maybach eingestellt worden ist, soll die S-Klasse an die Spitze des Luxussegmentes vorfahren. Die S-Klasse in ihrer Langversion wird künftig die Top-Limousine aus dem Hause Daimler sein.

Sehen Sie hier erste Einblicke in den luxuriösen Innenraum.

Gleich geht s weiter: Bitte einfach kurz die Frage zum Spot beantworten.

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Motor
Das ist der neue Ford Mondeo
Weltpremiere für die Gurt-Airbags

VW hat gerade den neuen Passat vorgestellt. Jetzt kontert Ford – ganz stark! Mit dem schönsten und sichersten Mondeo aller Zeiten - inklusive Gurt-Airbags.

Es dauert einige Zeit, bis die Katze überhaupt merkt, dass sie auf einem fahrenden Auto schläft.
Lustiges Video
Katze pennt auf fahrendem Auto

Völlig abgefahren: Ein kleine, schwarze Katze döst friedlich vor sich hin – und zwar auf einer Motorhaube. Doch das Auto steht nicht etwa – es fährt. Sehen Sie hier die Schlummertour des müden Vierbeiners.

Immer öfter auf Deutschlands Straßen anzutreffen – der Stinkefinger.
Wut am Steuer
Warum rasten Autofahrer im Auto aus?

Verdammt, warum fährt der so nah auf? Wieso blinkt der Trottel denn nicht? Immer wieder packt Autofahrer die blanke Wut und aus einem ruhigen Verkehrsteilnehmer wird ein echter Choleriker. Warum rasten Autofahrer im Auto so leicht aus?

Motor
Anzeigen


Aktuelle Videos
Motor-Galerien
Quiz