Motor
Neuigkeiten rund um Neuwagen, Gebrauchtwagen, Oldtimer und alle Trends rund um das Autofahren

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Kompakter enthüllt: Neuer Mazda3 greift den Golf an

 Foto: Hersteller

Der neue Mazda3 soll in der Kompaktlasse gegen VW Golf und Co. punkten mit sportlichem Design und sparsamen Motoren. Der Japaner soll im Oktober in den Handel kommen zu Preisen, die knapp unter 17.000 Euro beginnen.

Seine Premiere vor Publikum feiert der Mazda3 im September auf der Internationalen Automobilausstellung (IAA) in Frankfurt. Noch gibt es keine offizielle Preisangabe, doch nach Aussage eines Firmensprechers sollen die Preise „knapp unter 17.000 Euro“ beginnen.

Flacher, breiter und schnittiger als beim Vorgänger ist das Design des neuen Mazda3.
Flacher, breiter und schnittiger als beim Vorgänger ist das Design des neuen Mazda3.
 Foto: Hersteller

Sportlicher und sparsamer

Im Zuge des Generationswechsels wird der Golf-Gegner laut Mazda zwei Zentimeter flacher und vier Zentimeter breiter und sieht entsprechend schnittiger aus. Es bleibt bei 4,46 Metern Länge, doch mit sechs Zentimetern mehr Radstand wächst im Fond die Beinfreiheit. Der Kofferraum fasst 350 Liter.

Wie CX-5 und Mazda6 nutzt der Mazda3 die sogenannte SkyActive-Technologie mit einer Leichtbaukonstruktion und einem Gewichtsvorteil von bis zu 70 Kilogramm gegenüber dem Vorgänger. Dazu gehören auch neue Motoren, neue Getriebe und ein Kondensator zur Energierückgewinnung. So sinke der Verbrauch deutlich, teilte Mazda mit, ohne konkrete Daten zu nennen.

Motoren und Karosserievarianten

Starten wird der mit einem neuen Infotainment-System lieferbare Fünftürer mit drei Benzinern und einem Diesel. Die Ottomotoren haben 1,5 oder 2,0 Liter Hubraum und leisten zwischen 100 PS und 165 PS, der 2,2 Liter große Selbstzünder steht mit 150 PS im Datenblatt. Detaillierte Fahrleistungen und Verbrauchswerte wurden noch nicht genannt.

Im Frühjahr soll der Mazda3 auch als Stufenheck im Stil des Mazda6 auf den Markt kommen. Andere Karosserievarianten wie ein Kombi oder ein Dreitürer sind dagegen nicht vorgesehen.

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Motor
Der neue T6 neben dem ersten VW-Bulli-Modell, das vor sechs Jahrzehnten an den Start ging.
Premiere des VW T6
Neuer Bulli kommt im Retro-Look

Der neue Bulli ist da! Zum sechsten Mal bringt VW ein neues T-Modell auf den Markt. Das T6-Sondermodell „Generation Six“ kommt in schicker Zweifarb-Lackierung auf den Markt und erinnert stark an die allererste Generation des beliebten Kleinbusses.

Die Autoshow Shanghai verbannt aufreizende Hostessen von den Messeständen.
Shanghai Auto Show
Schöne Autos, statt sexy Models?

Chinas Sittenwächter haben leicht bekleidete Hostessen von der Auto Shanghai (20.4. bis 29.4.2015) verbannt. Die einzigen Modelle, die auf den Messeständen in der ostchinesischen Hafenmetropole noch erlaubt sind, haben Räder – statt langer Beine.

Er bleibt: Konzernchef Martin Winterkorn wird VW nicht verlassen.
Streit entschieden
VW-Chef Martin Winterkorn bleibt

Er bleibt. Europas größter Autobauer Volkswagen hält entgegen allen Spekulationen an seinem Vorstandschef Martin Winterkorn fest. Das teilte die Volkswagen AG am Freitag in Wolfsburg mit.

Motor

Anzeige

Aktuelle Videos
Motor-Galerien
Quiz