Motor
Neuigkeiten rund um Neuwagen, Gebrauchtwagen, Oldtimer und alle Trends rund um das Autofahren

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Mit 740 PS: Donnerkugel: Isetta-Dragster spuckt Flammen

 Foto: Darin Schnabel/ RM Auctions

Das Auktionhaus RM-Auctions versteigert eine Kleinstwagen-Sammlung. Unter den Fahrzeugen ist ein irrwitziger BMW Isetta-Dragster mit 740 PS. Wir zeigen Ihnen dieses und weitere absolut irre Autos.

Der US-Geschäftsmann Bruce Weiner sammelt Kleinstwagen: BMW Isetta, Goggomobil, Peel P50 – er hat sie alle. Doch der Autonarr löst seine Sammlung mit über 200 Mini-Mobilen auf. Das Auktionshaus RM Auctions versteigert die kleinen Flitzer am 15. Und 16. Februar. Ein ganz besonderes Stück der Sammlung ist der BMW Isetta Dragster „Whatta Drag“.

Vorbild war ein Spielzeug

Vorbild des irren Dragsters ist das 1998 vorgestellte, gleichnamige Spielzeugauto von Hot-Wheels. Bruce Weiner wollte den Spielzeug-Renner in Originalgröße besitzen. Basis war eine BMW Isetta aus dem Jahr 1959. Im Heck-Anbau wummert ein gewaltiger Chevrolet Big-Block-V8-Motor mit 8,2 Litern Hubraum. Ein Kompressor und zwei Holley-Vergaser bringen den Klotz auf satte 740 PS. Aus den Auspuff-Endrohren sollen 1,20 Meter lange Flammen schlagen.

An ein Viertelmeilen-Rennen ist aber nicht zu denken. Trotz des riesigen Spoilers und des breiten Hinterrades wäre der „Whatta Drag“ kaum beherrschbar. Wer es dennoch wagen will, muss bei der Auktion schätzungsweise zwischen 75.000 und 100.000 Dollar auf den Tisch legen.

Sehen Sie in unserer Bildergalerie dieses und weitere absolut irre Autos.

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Motor
Der neue T6 neben dem ersten VW-Bulli-Modell, das vor sechs Jahrzehnten an den Start ging.
Premiere des VW T6
Neuer Bulli kommt im Retro-Look

Der neue Bulli ist da! Zum sechsten Mal bringt VW ein neues T-Modell auf den Markt. Das T6-Sondermodell „Generation Six“ kommt in schicker Zweifarb-Lackierung auf den Markt und erinnert stark an die allererste Generation des beliebten Kleinbusses.

Die Autoshow Shanghai verbannt aufreizende Hostessen von den Messeständen.
Shanghai Auto Show
Schöne Autos, statt sexy Models?

Chinas Sittenwächter haben leicht bekleidete Hostessen von der Auto Shanghai (20.4. bis 29.4.2015) verbannt. Die einzigen Modelle, die auf den Messeständen in der ostchinesischen Hafenmetropole noch erlaubt sind, haben Räder – statt langer Beine.

Er bleibt: Konzernchef Martin Winterkorn wird VW nicht verlassen.
Streit entschieden
VW-Chef Martin Winterkorn bleibt

Er bleibt. Europas größter Autobauer Volkswagen hält entgegen allen Spekulationen an seinem Vorstandschef Martin Winterkorn fest. Das teilte die Volkswagen AG am Freitag in Wolfsburg mit.

Motor

Anzeige

Aktuelle Videos
Motor-Galerien
Quiz