Motor
Neuigkeiten rund um Neuwagen, Gebrauchtwagen, Oldtimer und alle Trends rund um das Autofahren

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Erste Bilder: 3er BMW kommt als GT

 Foto: Hersteller

Der 3er GT feiert Publikumspremiere auf dem Genfer Autosalon (Publikumstage: 7. bis 17. März). Die Preise beginnen bei 36 150 Euro und liegen damit 1800 Euro über dem Kombi. Mit dem gewöhnlichen 3er BMW hat der Gran Turismo nur den Namen und das Frontdesign gemein.

Die Abmessungen sind komplett anders: Das 4,82 Meter lange Coupé mit den vier rahmenlosen Türen ist 20 Zentimeter länger als der Kombi. Für den bequemeren Einstieg und eine bessere Aussicht hat BMW den Wagen um rund 8 Zentimeter angehoben. Um mehr Platz im Fond zu schaffen, wurde der Radstand um 11 Zentimeter gestreckt. Das bringt den Hinterbänklern laut BMW 7 Zentimeter mehr Kniefreiheit.

Größerer Kofferraum als 3er Touring

Auch der Kofferraum wächst: Hinter der bis weit ins Dach gezogenen, aber anders als beim 5er Gran Turismo nur einteiligen Klappe lassen sich 520 Liter Gepäck verstauen. Das sind 25 Liter mehr als beim Kombi 3er Touring.

Zum Start gibt es den dritten 3er mit drei Benzinern und zwei Dieseln - vom 318d mit 105 kW/143 PS bis zum 335i mit 225 kW/306 PS. Die Motoren ermöglichen Geschwindigkeiten zwischen 210 und 250 km/h und verbrauchen im Mittel zwischen 4,5 Litern Diesel und 8,1 Litern Benzin (CO2-Ausstoß: 119 bis 188 g/km). Später im Jahr folgen laut BMW als dritter Diesel der 325d mit 160 kW/218 PS sowie vier Varianten mit Allradantrieb.

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Motor
Der Mustang wird aus neuen Teilen zusammengesetzt. Diese kommen von insgesamt 70 Zulieferern.
Klassiker-Remake
In Lack & Chrom: Der 1964er Mustang in „neu“

Lack und Chrom glänzen in der Sonne, die Sitze sind mit tadellosem Leder bezogen. Der Wagen sieht aus wie neu. Und dieser 1964er Mustang ist es auch. Eine Firma aus Florida baut den US-Klassiker von damals und stattet ihn mit der Technik von heute aus.

Nicht alle Wunsch-Kennzeichen sind in Deutschland erlaubt. Kürzel wie HJ oder KZ, die an das Nazi-Regime erinnern, dürfen nirgendwo im Land verwendet werden.
Nazi-Codes
Diese Kfz-Kennzeichen sind verboten

Viele Autofahrer gönnen sich ein Wunsch-Kennzeichen, etwa mit dem Kürzel des Lieblings-Fußballvereins oder dem eigenen Geburtsjahr. Manche Chiffren sind aber aus gutem Grund nicht erlaubt: Sie können von Neonazis als Codes verwendet werden.

So sieht ein Traktor aus, der über 130 km/h schnell fährt. Weltrekord!
Valtra T234
Weltrekord! Dieser Traktor schafft 130 km/h

Wenn man demnächst auf der Autobahn von einem Trecker überholt wird, dürfte es sich um den Valtra T234 handeln. Reifenhersteller Nokian und Traktorenbauer Valtra haben den schnellsten Traktor der Welt gebaut.

Motor

Anzeige

Aktuelle Videos
Motor-Galerien
Quiz