Motor
Neuigkeiten rund um Neuwagen, Gebrauchtwagen, Oldtimer und alle Trends rund um das Autofahren

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Auto-Messe: Die heißesten Hostessen von Moskau

Foto: Autonews

Trotz Premieren wie Audi R8 und Mazda 6 – die weiblichen Schönheiten haben beim Moskauer Autosalon den Mobilen beinahe die Schau gestohlen. Wir blicken zurück und zeigen Ihnen die heißesten Girls des Moskauer Autosalons.

Offiziell heißen sie Messe-Hostessen, auf der Autoschau in Moskau wird aber gerne von „Mädchen“ gesprochen. Spötter behaupten sogar, die Abkürzung der Ausstellung MIMS stehe nicht für „Moskauer Internationale Motor Schau“, sondern für „Moskauer Internationale Mädel-Schau“.

Die Messe in Moskau schließt allmählich zu den nach wie vor weit bedeutsameren internationalen Messen wie Genf oder Paris auf. Die Hersteller entdecken Russland als wichtigen Absatzmarkt und zeigen in Moskau attraktive Modell-Premieren wie den Mazda 6 oder den neuen Audi-Spitzensportler R8 V10 plus.

Bei der Präsentation solcher Fahrzeugneuheiten dürfen die hübschen Hostessen nicht fehlen. Und ganz wie im Westen lenken sie die Blicke der Besucher nicht selten mehr auf sich als die auf die Modelle, die eigentlich im Rampenlicht stehen sollten.

Sehen Sie in unserer Bildergalerie die heißesten Hostessen des Moskauer Salons.

Gleich geht s weiter: Bitte einfach kurz die Frage zum Spot beantworten.

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Motor
Ein leckeres Modell. Dieser Bulli in Originalgröße ist aus Lebkuchen.
Kult-VW
Zum Anbeißen: Dieser Bulli ist aus Lebkuchen

Er wiegt 450 Kilogramm, ist zuckersüß und zum Reinbeißen. In diesem Lebkuchen-Bulli in Originalgröße stecken Hunderte Arbeitsstunden und literweise Lebensmittelfarbe.

Flop: Heute ein Klassiker, doch in den 60er Jahren störten sich viele am auffälligen Kühler-Design des Ford Edsel. Er wurde nur 110.847 gebaut.
Tops und Flops
Bestseller und Ladenhüter der Auto-Hersteller

Der 911er war einer, der Käfer sowieso und auch die Mercedes S-Klasse gehört zu den Bestsellern. Doch jeder Hersteller hat mindestens ein Modell, das zum Ladenhüter avancierte. Hier gibt es die Tops und Flops der Autowelt.

Nicht nur das Telefonieren ist während der Fahrt verboten, auch der Blick auf die Uhr des Handys ist nicht erlaubt.
Neues Urteil
Blick auf Handy-Uhr ist verboten

Darf ich während der Fahrt mal eben auf mein Handy schauen, um zu sehen, wie viel Uhr es ist. Nein. Ein Gericht entschied jetzt: Schon der Blick auf die Uhr des Smartphones ist verboten.

Motor

Anzeige

Aktuelle Videos
Motor-Galerien
Quiz