Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Motor
Neuigkeiten rund um Neuwagen, Gebrauchtwagen, Oldtimer und alle Trends rund um das Autofahren

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Blitzerfoto-Urteil: Wer nicht erkennbar ist, muss nicht zahlen!

 Foto: dpa

Dieses Urteil wird so manchen Verkehrssünder freuen: Nur wer auf einem Blitzerfoto deutlich erkennbar ist, muss auch eine Strafe zahlen. So urteilte in einem aktuellen Fall das Oberlandesgericht Bamberg.

Verkehrssünder, die auf Blitzerfotos oder Bildern einer Abstandsüberwachung nicht deutlich zu erkennen sind, müssen nicht zahlen. Der Fahrer muss klar identifizierbar sein - zeigt die Aufnahme keine charakteristischen Merkmale, kann er nicht belangt werden. Das hat das Oberlandesgericht Bamberg entschieden (Az.: 2 Ss OWi 143/12), wie die Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) mitteilt.

160-Euro-Strafe aufgehoben

Das Amtsgericht Landsberg am Lech hatte zuvor eine Autofahrerin wegen zu geringen Sicherheitsabstands zu 160 Euro Strafe verurteilt. Da ihr Gesicht auf dem Beweisfoto durch Sonnenbrille und Lenkrad verdeckt war und man sie nicht eindeutig erkennen konnte, hob das Oberlandesgericht Bamberg die Entscheidung auf.

Blitzer sorgen nicht nur für Ärger, wenn sie Tempo-Sünder aufnehmen. Sie dokumentieren auch, wenn Tiere schneller sind, als die Polizei erlaubt, oder menschliche Spaßvögel in albernen Posen und Verkleidungen vorbeirauschen. Kuriose Fälle zeigt unsere Bildergalerie.

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Motor
Redakteur René Kohlenberg durfte sich den Traktor genau angucken und auch selbst hinters Steuer – zumindest im Autopilot-Modus.
Trecker-Check
So viel High-Tech steckt in modernen Traktoren

Die Zeit der lauten, klapprigen und langsamen Schlepper ist vorbei. Die Trecker von heute sind vollgestopft mit High-Tech. Unser Redakteur hat sich solch einen modernen Traktor mal genauer angeguckt. Hier geht's zum Video.

Zu Pfingsten bleiben lange Autofahrten für viele nicht aus: Doch was hilft gegen Übelkeit im Auto?
Reise-Tipps
Das hilft gegen Übelkeit im Auto

Halt mal an, mir ist schlecht.“ Ein bekannter Satz auf Autoreisen. Die sogenannte Reisekrankheit kann jeden treffen. Im Fall der Fälle hilft Ingwer - und der permanente Blick nach vorne.

Mit einigen Tipps kommen Sie entspannter durch den Stau.
Start in den Urlaub
5 Tipps gegen Staustress zu Pfingsten

Die gute Nachricht vorab: Die Bahnen fahren über Pfingsten. Verkehrsexperten warnen trotzdem vor Superstaus am Wochenende. Hier finden Sie fünf Tipps gegen den Staustress, die sie entspannter ans Reiseziel bringen.

Motor

Anzeige

Aktuelle Videos
Motor-Galerien
Quiz