Motor
Neuigkeiten rund um Neuwagen, Gebrauchtwagen, Oldtimer und alle Trends rund um das Autofahren

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Bentley, Jaguar, Ferrari: Die Luxus-Töchter der Autoriesen

Kaum eine andere Marke wird bis heute so stark mit unermesslichem Luxus assoziiert wie Rolls-Royce. Inzwischen gehört sie zu BMW.
Kaum eine andere Marke wird bis heute so stark mit unermesslichem Luxus assoziiert wie Rolls-Royce. Inzwischen gehört sie zu BMW.
Foto: Hersteller

Sie sind exklusiv, teuer und begehrt: Die Autos von Bentley, Ferrari oder Rolls-Royce. Das wussten Sie. Aber zu welchen Autokonzernen die Edelmarken gehören, wussten Sie das auch? Wir zeigen die Luxustöchter und ihre Mütter.

Ob Bugatti, Rolls-Royce oder Jaguar: Viele Automarken werden mit Luxus und viel Geld in Verbindung gebracht. Doch viele von Ihnen könnten alleine überhaupt nicht existieren. Zu teuer sind Entwicklung und Produktion, im Verhältnis zu den verkauften Stückzahlen.

Die Sportwagen von Ferrari gehören so untrennbar zu Italien wie Espresso und Pasta. Seit 1969 gehört der Sportwagenhersteller zu Fiat.
Die Sportwagen von Ferrari gehören so untrennbar zu Italien wie Espresso und Pasta. Seit 1969 gehört der Sportwagenhersteller zu Fiat.
Foto: Hersteller

Jaguar ist indisch

Deshalb stehen hinter den großen Namen oft große Konzerne, die in den meisten Fällen neben teuren Schlitten auch preiswerte Kleinwagen anbieten. Bestes Beispiel ist Jaguar: Seit über 75 Jahren steht die Marke für britischen Luxus und edle Fahrzeuge.

Nachdem die Marke seit 1989 unter der Ägide von Ford stand, sitzen die Eigentümer heute in Indien. Die Mutter Tata bringt zwar eine solide finanzielle Basis für Jaguar, aber auch krasse Gegensätze. So produzieren die Inder mit dem Nano gleichzeitig das billigste Auto der Welt.

Mehr Auto als im Bugatti 16.4 Veyron geht kaum. Doch der Rekord-Flitzer hat eine bürgerliche Herkunft: den VW-Konzern.
Mehr Auto als im Bugatti 16.4 Veyron geht kaum. Doch der Rekord-Flitzer hat eine bürgerliche Herkunft: den VW-Konzern.
Foto: Hersteller

Luxus und Masse von VW

Allerdings zeigt der VW-Konzern, dass Luxus und Masse bestens nebeneinander bestehen können. Bentley, Lamborghini und Bugatti gehören schon lange zu den Wolfsburgern. Zuletzt ist auch noch Porsche dazugekommen.

Geschadet hat es den Edelmarken bislang nicht: Auch wenn unter dem Blech häufig VW-Großserientechnik zum Einsatz kommt, sind die Luxus-Töchter bei den solventen Käufern beliebter denn je. Gerade Lamborghini und Bentley erzielen unter VW-Regie immer neue Absatzrekorde - auch wenn es verhältnismäßig kleine Stückzahlen bleiben.

Wir zeigen, welche Luxusmarke zu wem gehört:

Nächste Seite: Bentley

Gleich geht s weiter: Bitte einfach kurz die Frage zum Spot beantworten.

1 von 13
Nächste Seite »
Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Motor
Nach einer Frostnacht ist der Eiskratzer unabdingbar. Damit am besten in eine Richtung und mit mäßigem Druck arbeiten - sonst verschrammt man schnell das Glas.
Eiskratzer, Decken
Diese Dinge brauchen Sie jetzt im Auto

Der erste Frost hat Autofahrer bereits überrascht. Doch nicht nur ein Eiskratzer gehört in jeden Wagen. Lesen Sie hier, welche Winter-Ausrüstung Sie jetzt im Auto brauchen.

Hier parkt der Chefarzt. Der Parklplatz sollte nicht zu klein sein, denn einer Untersuchung nach fahren Ärzte gerne große Autos.
Großer Job-Vergleich
Studie zeigt: Ärzte fahren die teuersten Autos

Seit Jahren beschweren sich die Ärzte darüber, dass sie nicht genügend verdienen. Ärzte fahren aber die teuersten Autos.

Klingt eklig – dieser Brummi-Fahrer nennt sich „Schimmel“. Da gucken wir lieber nicht in den Mini-Kühlschrank auf dem Beifahrersitz.
„Klosterbruder“, „Schimmel“ & Co.
Brummi-Schilder: Die kuriosen Spitznamen der Trucker

Wir haben uns auf den Autobahnen umgeschaut und zeigen die witzigsten und skurrilsten Spitznamen der Brummi-Fahrer.

Motor
Anzeigen


Aktuelle Videos
Motor-Galerien
Quiz