Motor
Neuigkeiten rund um Neuwagen, Gebrauchtwagen, Oldtimer und alle Trends rund um das Autofahren

Empfehlen | Drucken | Kontakt

BMW 4er & Co.: Diese Highlights kommen 2013

BMW 3er Coupé und Cabrio werden 2013 von der neuen 4er-Reihe abgelöst.
BMW 3er Coupé und Cabrio werden 2013 von der neuen 4er-Reihe abgelöst.
Foto: Auto News

Nach Auto-Krise sieht es nicht aus, wenn man die angekündigten Fahrzeugpremieren 2013 einmal anschaut. Das neue Jahr bringt viele spannende neue Modelle. Wir zeigen Ihnen alle Highlights – von Audi bis Volkswagen.

In Europa wird mit der nächsten großen Krise auf dem Automarkt gerechnet. Im Angebot der Hersteller macht sich das noch nicht bemerkbar. 2013 bringt eine ganze Reihe an neuen Automodellen. Das Angebot an ökologisch sinnvollen Elektrofahrzeugen wird wachsen, aber auch das Sportwagensegment hält einige Highlights bereit.

BMW mit neuer Marke

Besonders offensiv geht BMW das neue Autojahr an. Die Bayern werden Elektrofahrzeuge zukünftig mit dem Logo der neuen Schwestermarke BMWi präsentieren. Den Anfang machen der City-Flitzer i3 und der Hybridsupersportler i8. Später sollen weitere Ableger folgen. Ein Novum bringt auch der 1er Van mit sich. Als erster BMW wird er mit Vorderradantrieb ausgestattet. Der Viertürer basiert auf der Plattform des kommenden Mini.

Bei der Konkurrenz aus Ingolstadt setzt man dagegen stärker auf den Ausbau bestehender Baureihen. Den neuen A3 wird es ab Februar auch als viertürigen Sportback geben, die Reihe des A6 wird durch den 560 PS starken RS6 gekrönt und zu den Cabrio-Highlights des Jahres gehört sicherlich der RS5.

Nach zwei Jahren Pause bringt Audi im Sommer 2013 wieder einen RS6 auf den Markt. Angetrieben wird er von einem Biturbo-V8 mit 560 PS.
Nach zwei Jahren Pause bringt Audi im Sommer 2013 wieder einen RS6 auf den Markt. Angetrieben wird er von einem Biturbo-V8 mit 560 PS.
Foto: Auto News

Golf-Familie wächst

Die Fans der Marke VW können sich auf die Neuauflage des Golf GTI freuen. Angetrieben wird er von einem 220 PS starken Zweiliter-Turbo-Benzindirekteinspritzer. Der Spurt von null auf 100 km/h soll so in 6,6 Sekunden gelingen. Außerdem wird die Golf-Familie durch die Neuauflage der Kombi-Version Variant erweitert.

Pünktlich zum 60. Geburtstag der Sportwagen-Legende beschenkt sich Chevrolet selbst und bringt die siebte Corvette-Generation heraus. Das endgültige Design ist noch streng geheim. Technisch bleibt es beim Hinterradantrieb mit vorn montiertem Motor. Dabei handelt es sich bei der Basisversion um einen V8 mit 5,5 Liter Hubraum und 470 PS, wie er bereits in der Corvette C6.R GT2 zum Einsatz kommt. Gekoppelt wird das Aggregat an ein Doppelkupplungsgetriebe mit sieben Gängen.

2013 kommt die Neuauflage Golf GTI. Angetrieben wird 220 PS starben Turbo-Vierzylinder.
2013 kommt die Neuauflage Golf GTI. Angetrieben wird 220 PS starben Turbo-Vierzylinder.
Foto: Auto News

Mondeo-Premiere verschoben

Zu Verzögerungen kommt es bei Ford. Eigentlich sollte 2013 die Neuauflage des Ford Mondeo gezeigt werden, allerdings musste die Premiere auf 2014 verschoben werden. Der Grund für die Verzögerung liegt offenbar in der Schließung des Ford-Werks im belgischen Genk. 2014 sollen dort die Pforten schließen. Die Umrüstung auf neue Werkzeuge zur Produktion des Mondeo würde sich nicht mehr rechnen.

Nun wird die wichtigste Ford-Neuheit des Jahres 2013 der Kuga sein. Mit 4,52 Meter Länge befindet sich das SUV in der Klasse des VW Tiguan. Motorenseitig gibt es zwei Diesel und zwei EcoBoost-Benziner. Besonderheit: Die Heckklappe öffnet per Fußbewegung nach oben.

Mehr Highlights des Autojahres 2013 gibt es unten in der Bildergalerie.

Gleich geht s weiter: Bitte einfach kurz die Frage zum Spot beantworten.

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Motor
Flop: Heute ein Klassiker, doch in den 60er Jahren störten sich viele am auffälligen Kühler-Design des Ford Edsel. Er wurde nur 110.847 gebaut.
Tops und Flops
Bestseller und Ladenhüter der Auto-Hersteller

Der 911er war einer, der Käfer sowieso und auch die Mercedes S-Klasse gehört zu den Bestsellern. Doch jeder Hersteller hat mindestens ein Modell, das zum Ladenhüter avancierte. Hier gibt es die Tops und Flops der Autowelt.

Ein leckeres Modell. Dieser Bulli in Originalgröße ist aus Lebkuchen.
Kult-VW
Zum Anbeißen: Dieser Bulli ist aus Lebkuchen

Er wiegt 450 Kilogramm, ist zuckersüß und zum Reinbeißen. In diesem Lebkuchen-Bulli in Originalgröße stecken Hunderte Arbeitsstunden und literweise Lebensmittelfarbe.

Nicht nur das Telefonieren ist während der Fahrt verboten, auch der Blick auf die Uhr des Handys ist nicht erlaubt.
Neues Urteil
Blick auf Handy-Uhr ist verboten

Darf ich während der Fahrt mal eben auf mein Handy schauen, um zu sehen, wie viel Uhr es ist. Nein. Ein Gericht entschied jetzt: Schon der Blick auf die Uhr des Smartphones ist verboten.

Motor

Anzeige

Aktuelle Videos
Motor-Galerien
Quiz