Mönchengladbach
Berichte, Hintergründe - hier gibt es alle wichtigen Informationen zur Borussia Mönchengladbach.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Super-Stürmer: Gladbach: De Jong nur für 20 Mio zu haben

Twente-Präsident  Munstermann will 20 Millionen für de Jong.
Twente-Präsident Munstermann will 20 Millionen für de Jong.
Foto: Getty Images
Mönchengladbach –  

Mit Super-Stürmer Luuk de Jong (21) ist sich Borussia so gut wie einig: Er will ganz schnell ein Fohlen werden. Dennoch entpuppt sich der Transfer als Geduldsprobe für Manager Max Eberl.

Weil bei den Verantwortlichen von Twente in Sachen Ablöseforderungen nun alle Sicherungen durchgeknallt sind.

Zuerst zehn Millionen, dann 15, jetzt sind plötzlich 20 Millionen Euro Ablöse für den Nationalspieler aufgerufen. Gegenüber niederländischen Medien soll Twente-Präsident Joop Munstermann gesagt haben: „Auch für 15 Millionen Euro darf de Jong nicht weg.“

Weitere Meldungen aus dem Bereich Mönchengladbach
Borussias Fan-Beauftragter Thomas „Tower“ Weinmann.
Fan-Beauftragter sauer
Kein Verständnis für Böller-Werfer

Das Euro-Duell gegen Limassol ist nicht nur für die Spieler das Warm-up zum Kracher-Duell gegen die Bayern - auch für die Fans. Aber solche Bengalo-Exzesse wie in Zürich will diesmal keiner sehen.

Borussias Rückhalt: Torhüter Yann Sommer.
Vor Spiel gegen Limassol
Yann Sommer: Wir wissen, dass wir gewinnen müssen

Zeigt er seine Klasse, stehen die Chancen gut, dass Borussia am Donnerstag den ersten Euro-Dreier feiert. Yann Sommer (25) ist zu einem großen Rückhalt bei den Fohlen geworden.

Will den ersten Euro-Sieg: Trainer Lucien Favre.
Erster Dreier gegen Limassol?
Gladbach-Fieber: Donnerstag bebt der Borussia-Park

Mönchengladbach gegen Limassol - der erste Dreier muss her! Lucien Favre ist bemüht, alle auf dem Boden der Tatsachen zu halten. Von wegen „Gegen Apollon warmballern für die Bayern“.

Fußball
Aktuelle Fußball-Tabellen
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook