Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Mönchengladbach
Berichte, Hintergründe - hier gibt es alle wichtigen Informationen zur Borussia Mönchengladbach.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Luuk de Jong: Samstag im Bus mit nach Gladbach?

Luuk de Jong will nach Gladbach.
Luuk de Jong will nach Gladbach.
 Foto: Wiechmann

Nach dem Testspiel (16 Uhr) gegen Preußen Münster in Alstätte könnten die Fohlen Wunschstürmer Luuk de Jong (21) gleich mit dem Mannschaftsbus beim FC Twente abholen. Alstätte ist nur 14 Kilometer von Enschede entfernt.

Noch ist der Millionen-Deal mit den Holländern offiziell aber nicht bestätigt. Geduld, Borussen-Fans. Auch wenn es offenbar immer schwerer fällt.

So verbreitete sich am Freitag via Facebook die Meldung, de Jong würde am Morgen in Gladbach vorgestellt. Klassische Ente. Kein Holland-Reus da, keine Pressekonferenz.

Vielleicht gelingt es Manager Max Eberl ja, bis zum Trainingslager in Rottach-Egern (20. bis 27. Juli) die Ablöse-Schlacht um Luuk erfolgreich zu Ende zu bringen. Zudem berichtet der englische Sender „Sky Sports“, das Borussia nun doch das Rennen um David Hoilett (22, Blackburn) gewonnen habe. Der kanadische Angreifer wäre ablösefrei.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Mönchengladbach
Gladbach-Coach Lucien Favre
Borussia-Stars auf die Couch?
Gladbach-Krise: Lucien Favre als Fohlen-Flüsterer gefragt

Der Trainer muss wieder seine Künste als Fohlen-Flüsterer unter Beweis stellen. Auf der „Couch“ in seiner Trainer-Kabine hat Favre schon so manches Fohlen wieder in Form „gestreichelt“.

Letzter mit Gladbach: Borussia-Trainer Lucien Favre
Null Punkte
Gladbach-Krise: Die fünf wichtigsten Fragen

Drei Spiele, dreimal Haue, null Punkte, Rote Laterne. Ausgerechnet in der Champions-League-Saison stürzt Gladbach ab. Die fünf wichtigsten Fragen zum Gladbacher Auftakt Desaster.

Schiedsrichter Felix Zwayer zeigt Granit Xhaka die Gelb-Rote Karte.
Fohlen gegen HSV ohne Denker
Granit Xhaka brummt gleich zwei Sperren ab

Bei den Fohlen ist mächtig Sand im Getriebe – und nun fällt auch noch Granit Xhaka für das Heimspiel gegen den HSV aus. Weil der Heißsporn bei der Bremen-Pleite zum bereits dritten Mal die gelb-rote Karte gesehen hatte.

Fußball

Aktuelle Fußball-Tabellen
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Zur mobilen Ansicht wechseln