Mönchengladbach
Berichte, Hintergründe - hier gibt es alle wichtigen Informationen zur Borussia Mönchengladbach.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Hochsicherheitsspiel in Istanbul: Borussia fürchtet drastische Pyro-Strafen

Die Borussia-Fans zündelten in Marseille bereits ordentlich. Bei einem weiteren Vorfall in Istanbul drohen drastische Strafen.
Die Borussia-Fans zündelten in Marseille bereits ordentlich. Bei einem weiteren Vorfall in Istanbul drohen drastische Strafen.
Foto: dpa
Istanbul –  

Borussia-Verteidiger Alvaro Dominguez hofft vor dem belanglosen EL-Auswärtsspiel bei Fenerbahce Istanbul (Donnerstag ab 19 Uhr im Liveticker auf EXPRESS.DE) auf eine große Party der VfL-Fans – doch wenn es nach dem Verein geht, sollte diese bitte ohne den Einsatz von Pyrotechnik stattfinden!

Nach Angaben von Borussia Mönchengladbach ist die Partie bei Fenerbahce Istanbul von der UEFA als Hochsicherheitsspiel eingestuft worden. Die Borussia warnte ihre mitreisenden 3000 Fans vor dem Abbrennen von Pyrotechnik. Dem Verein drohten bei Verstoß vonseiten der UEFA „drastische Strafen“, hieß es.

Sanktionen drohen der Borussia bereits durch das Abbrennen von Pyrotechnik bei Olympique Marseille Anfang November. Da die Fenerbahçe-Anhänger im laufenden Wettbewerb ebenfalls mehrmals durch den Gebrauch von Pyrotechnik aufgefallen sind, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass es auch am Donnerstag im Şükrü-Saracoğlu-Stadion brennen wird.

Ein weiteres Verfahren läuft gegen die Borussia, weil Fans im Hinspiel der Champions-League-Playoffs gegen Dynamo Kiew die Treppen in der Nordkurve des Borussia-Parks zugestellt und Fluchtwege blockiert hatten.

Hierfür war die Borussia zu einer Geldstrafe von 15.000 Euro verurteilt worden. Der Verein legte Berufung ein, über die an diesem Donnerstag verhandelt wird.

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Mönchengladbach
Christoph Kramer beim Spiel gegen Freiburg
Nach dem Grusel-Kick
Gladbach-Star Kramer: Freiburg ist ein ekliges Team

Coach Lucien Favre spricht offen aus, was wohl alle im Borussen-Lager nach dem Grusel-Kick (0:0) bei Angstgegner SC Freiburg gedacht haben.

Martin Stranzl (l.) und Tony Jantschke blocken den Schuss von Jonathan Schmid ab.
0:0 in Freiburg
Gladbach: „Ausnüchtern“ nach dem Euro-Rausch

Auf den 7:0-Euro-Rausch folgte eher was zum Ausnüchtern. Borussias Auftritt beim 0:0 in Freiburg war alles andere als mitreißend, immerhin gab es nach fünf Pleiten bei den Breisgauern mal wieder einen Punkt.

Es ging hoch her im Spiel: Branimir Hrgota (l) von Mönchengladbach geht mit gestrecktem Bein gegen Marc-Oliver Kempf (r) von Freiburg an den Ball.
Mehmedi vergibt Sieg
Müde Nullnummer in Freiburg - 0:0 gegen Gladbach

Borussia Mönchengladbach hat in der Fußball-Bundesliga einen Dämpfer erhalten durch ein torloses Unentschieden beim SC Freiburg.

Fußball
Anzeigen

>
Aktuelle Fußball-Tabellen
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook