Mönchengladbach
Berichte, Hintergründe - hier gibt es alle wichtigen Informationen zur Borussia Mönchengladbach.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Heißes Pokal-Derby: Herrmann: „Aachen ist genauso wichtig wie Kiew“

Von
Patrick Herrmann behauptet gegen Jonny Howson bei Gladbachs gelungener Generalprobe in Norwich (2:0) den Ball.
Patrick Herrmann behauptet gegen Jonny Howson bei Gladbachs gelungener Generalprobe in Norwich (2:0) den Ball.
Foto: Wiechmann
Mönchengladbach –  

Auf geht’s Borussia! 105 Tage nach dem letzten Pflichtspiel starten die Fohlen mit dem heißen Pokal-Tanz bei Drittligist Alemannia Aachen in die neue Saison.

Keine Angst, Fohlen-Fans. Die Borussen haben nicht nur die Playoffs in der Champions League gegen Dynamo Kiew im Kopf. Ganz im Gegenteil!

Gladbachs Profis nehmen die Herausforderung im ausverkauften Hexenkessel Tivoli an, sind total Pokal-geil. Flügelflitzer Patrick Herrmann: „Das ist ein bedeutendes Spiel. Ich will es mal bis ins Pokalfinale schaffen – von daher ist Aachen für mich genauso wichtig wie Kiew.“

Wie bitte? Aachen so wichtig wie Kiew? „Flaco“: „Wir sind letzte Saison so knapp am Finale vorbeigeschrammt. Ich bin aber als Zuschauer nach Berlin gefahren. Und wenn man das mal erlebt hat, was da beim Endspiel so los ist - dann will man da auch mal selber hin. Pokalfinale – das erleben nicht so viele Spieler. Das reizt mich ungemein, diesen Titel mal zu holen.“

Auch von Adduktoren-Problemen unter der Woche hat sich der U21-Nationalspieler nicht stoppen lassen. Das Geheimtraining absolvierte Herrmann (wie übrigens Peniel Mlapa auch) komplett.

Dass die Fohlen im Spiel eins nach Marco Reus ähnlich durchstarten können wie letzte Saison, davon ist Patrick überzeugt: „Er war der überragende Spieler.“

Aber: „Wir haben gute Spieler geholt.“ Und Aachen? „Eine ganz unangenehme Aufgabe.“ Herrmanns Wunsch: Gegen Aachen die erste Hürde auf dem Weg ins Finale nehmen und Dienstag gegen Kiew das Tor zur Königsklasse aufstoßen. Patrick: „Jetzt wird es ernst!“

Weitere Meldungen aus dem Bereich Mönchengladbach
Yann Sommer freut sich über ein Spiel ohne Gegentor.
Mit Rückenwind nach Freiburg
Sommer saugt die erste Null auf

Nach einigen unglücklichen Situationen in den ersten Spielen, hat Sommer nun erstmals die „Null“ gehalten – und saugt dieses Erlebnis richtig auf.

Gladbachs Trainer Lucien Favre freut sich besonders auf die Spieler gegen Zürich.
Gladbach in der Europa League
Grüezi! Favre freut sich auf Zürich

Borussia muss in der Europa League gegen Villarreal, FC Zürich und Apollon Limassol ran. Trainer Lucien Favre ist zufrieden.

Granit Xhaka lässt sich von den Fans feiern.
Granit wird Granate
Gladbachs Xhaka: Traumtor und Wette gewonnen!

Nach Xhakas 30-Meter-Kracher gegen Sarajevo muss Betreuer Rolf Hülswitt löhnen. Die Distanz-Wette hatte der Spieler gewonnen.

Fußball
Anzeigen

>
Aktuelle Fußball-Tabellen
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook