Mönchengladbach
Berichte, Hintergründe - hier gibt es alle wichtigen Informationen zur Borussia Mönchengladbach.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Heißes Pokal-Derby: Herrmann: „Aachen ist genauso wichtig wie Kiew“

Von
Patrick Herrmann behauptet gegen Jonny Howson bei Gladbachs gelungener Generalprobe in Norwich (2:0) den Ball.
Patrick Herrmann behauptet gegen Jonny Howson bei Gladbachs gelungener Generalprobe in Norwich (2:0) den Ball.
Foto: Wiechmann
Mönchengladbach –  

Auf geht’s Borussia! 105 Tage nach dem letzten Pflichtspiel starten die Fohlen mit dem heißen Pokal-Tanz bei Drittligist Alemannia Aachen in die neue Saison.

Keine Angst, Fohlen-Fans. Die Borussen haben nicht nur die Playoffs in der Champions League gegen Dynamo Kiew im Kopf. Ganz im Gegenteil!

Gladbachs Profis nehmen die Herausforderung im ausverkauften Hexenkessel Tivoli an, sind total Pokal-geil. Flügelflitzer Patrick Herrmann: „Das ist ein bedeutendes Spiel. Ich will es mal bis ins Pokalfinale schaffen – von daher ist Aachen für mich genauso wichtig wie Kiew.“

Wie bitte? Aachen so wichtig wie Kiew? „Flaco“: „Wir sind letzte Saison so knapp am Finale vorbeigeschrammt. Ich bin aber als Zuschauer nach Berlin gefahren. Und wenn man das mal erlebt hat, was da beim Endspiel so los ist - dann will man da auch mal selber hin. Pokalfinale – das erleben nicht so viele Spieler. Das reizt mich ungemein, diesen Titel mal zu holen.“

Auch von Adduktoren-Problemen unter der Woche hat sich der U21-Nationalspieler nicht stoppen lassen. Das Geheimtraining absolvierte Herrmann (wie übrigens Peniel Mlapa auch) komplett.

Dass die Fohlen im Spiel eins nach Marco Reus ähnlich durchstarten können wie letzte Saison, davon ist Patrick überzeugt: „Er war der überragende Spieler.“

Aber: „Wir haben gute Spieler geholt.“ Und Aachen? „Eine ganz unangenehme Aufgabe.“ Herrmanns Wunsch: Gegen Aachen die erste Hürde auf dem Weg ins Finale nehmen und Dienstag gegen Kiew das Tor zur Königsklasse aufstoßen. Patrick: „Jetzt wird es ernst!“

Weitere Meldungen aus dem Bereich Mönchengladbach
Martin Stranzl (l.) und Tony Jantschke blocken den Schuss von Jonathan Schmid ab.
0:0 in Freiburg
Gladbach: „Ausnüchtern“ nach dem Euro-Rausch

Auf den 7:0-Euro-Rausch folgte eher was zum Ausnüchtern. Borussias Auftritt beim 0:0 in Freiburg war alles andere als mitreißend, immerhin gab es nach fünf Pleiten bei den Breisgauern mal wieder einen Punkt.

Es ging hoch her im Spiel: Branimir Hrgota (l) von Mönchengladbach geht mit gestrecktem Bein gegen Marc-Oliver Kempf (r) von Freiburg an den Ball.
Mehmedi vergibt Sieg
Müde Nullnummer in Freiburg - 0:0 gegen Gladbach

Borussia Mönchengladbach hat in der Fußball-Bundesliga einen Dämpfer erhalten durch ein torloses Unentschieden beim SC Freiburg.

Christoph Kramer schleppt sich im Finale gestützt von zwei Betreuern vom Platz.
Ärzte sicher
Weltmeister Kramer wird sich nie mehr ans Finale erinnern

Für Christoph Kramer ging in Brasilien ein Traum in Erfüllung. Der 23-Jährige wurde Weltmeister. An seinen Final-Auftritt wird er sich aber wohl nie mehr erinnern.

Fußball
Anzeigen

>
Aktuelle Fußball-Tabellen
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook