Mönchengladbach
Berichte, Hintergründe - hier gibt es alle wichtigen Informationen zur Borussia Mönchengladbach.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Große Sturmhoffnung: De Jong: „Fühle mich fit und richtig wohl“

Von
Bereit zum Höhenflug: Luuk de Jong auf dem Dach des Mannschaftshotels Meydan in Dubai.
Bereit zum Höhenflug: Luuk de Jong auf dem Dach des Mannschaftshotels Meydan in Dubai.
Foto: Wiechmann
Dubai –  

Gladbachs Sturmstar Luuk de Jong - ein Russe? Als ein Engländer auf dem Dachpool des Luxushotels The Meydan in Dubai den Angreifer erblickt und auf dessen T-Shirt guckt, ist für den betagten Gast der Fall klar: „Der Fußballer ist ein Russe!“ Schließlich steht da ja auf dem T-Shirt in großen Buchstaben irgendwas mit „Russia“.

Nichts da, de Jong ist Niederländer und Borussias große Sturmhoffnung für die Rückrunde! Es spricht auch einiges dafür, dass Gladbachs Zwölf-Millionen-Mann nach der Winterpause durchstartet und zum siegenden Holländer wird.

„Ich kann die Rückrunde kaum erwarten. Ich fühle mich fit und richtig wohl. Wir haben eine geile Mannschaft, mit der ich noch viel erreichen möchte“, sagt der 22-Jährige dem EXPRESS.

Und was genau? Die Verantwortlichen wollen ja keine neuen Saisonziele ausgeben, de Jong wagt sich immerhin mal heran: „Wir wollen uns auf jeden Fall wieder für den Europapokal qualifizieren. Das Potenzial dazu haben wir.“

De Jong ist endlich wieder obenauf. Nach nur sieben Bundesligaspielen (und zwei Toren) hatte ihn eine Kapselverletzung am Knie, die operativ behoben werden musste, in seiner ersten Bundesliga-Hinrunde jäh gestoppt. Das ist nun vergessen, den Rückstand hat er aufgeholt.

Auch im Urlaub arbeitete Luuk an seiner Fitness. Wo? In Dubai! „Den hatte ich schon zusammen mit der Familie gebucht, da wusste ich noch nichts vom Trainingslager“, erklärt de Jong, der am 2. Januar aus Dubai nach Gladbach zurückkehrte und am 4. wieder an den Golf flog - Sachen gibt's…

Nachdem der junge Stürmer zu Beginn der Saison mit der Bundesliga etwas gefremdelt hatte, scheint de Jong nun vollends angekommen zu sein.

„Der Fußball hier ist körperbetonter und schneller als in Holland. Da musste ich mich erst anpassen. Aber mittlerweile finde ich: Die Bundesliga ist perfekt für mich, Gladbach ist perfekt für mich. Du musst in jedem Spiel 100 Prozent bringen - und das bringt mich auch in meiner Entwicklung weiter.“

Luuk de Jong will jetzt Höhenluft schnuppern - und dies nicht nur in Dubai, wo er bereits im Urlaub den Burj Khalifa hinauffuhr, das mit 828 Metern größte Bauwerk der Welt.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Mönchengladbach
Thorgan Hazard ist sich nicht zu schade, die Bälle zu tragen.
Nach Tod von Malanda
Thorgan Hazard: Ich treffe für meinen toten Freund

Sollte Favre tatsächlich den belgischen Zauberfuß von der Leine lassen – Hazard wird alles in die Waagschale werfen, um seinem verstorbenen „Bruder“ Malanda ein ganz besonderes Andenken zu bereiten.

Patrick Herrmann (l) erzielt hier das 1:0 gegen die Grashoppers Zürich.
Hahn und Traore fehlen
Patrick Herrmann: Mit vollem Tank in die Rückrunde

Die Personallage bei Borussia Mönchengladbach ist auf den Flügeln dünn besetzt. Zum Rückrundenstart wird es deshalb besonders auf Patrick Herrmann ankommen. El Flaco will zum Führungs-Spieler reifen.

Gladbachs  Ibrahima Traoré jubelt nach seinem Treffer beim Afrika-Cup gegen Kamerun.
Zaubertor gegen Kamerun
Gladbachs Traoré trifft und träumt vom Viertelfinale

Für Guinea erzielte Ibo gegen Kamerun ein Zaubertor. Traf zum hochverdienten 1:1- Endstand. Bereits zuvor gegen die Elfenbeinküste war Traoré der beste Mann auf dem Platz. Guinea träumt vom Viertelfinale – dank Ibrahima.

Fußball

Aktuelle Fußball-Tabellen

FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook