Mönchengladbach
Berichte, Hintergründe - hier gibt es alle wichtigen Informationen zur Borussia Mönchengladbach.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Gladbachs Mr. Zuverlässig: Ein Roel für alle Fälle

Von
Gladbachs Roel Brouwers lässt Hoffenheims Kevin Volland nicht aus den Augen.
Gladbachs Roel Brouwers lässt Hoffenheims Kevin Volland nicht aus den Augen.
Foto: Getty
Mönchengladbach –  

Nach dem Training am Sonntag legte Gladbachs Verteidiger Roel Brouwers (31) noch eine freiwillige Extra-Schicht ein.

Ein Borussen-Sponsor hatte trotz dichtem Schneetreiben zu einer Präsentation in den VIP-Bereich eingeladen. Zu den Gästen zählte auch eine Besuchergruppe aus Holland. Klar, dass sie von ihrem Landsmann Autogramme wollten.

Der wurde vom Sponsor reichlich beschenkt, trug Würstchen und weitere Delikatessen zu seinem Auto. „Da habe ich erst einmal den Kühlschrank voll“, grinste Roel. Am Niederrhein hat er sich dank seines tadellosen Auftretens auf und neben dem Platz einen Namen gemacht, wird von den Fans als „Mister Zuverlässig“ gefeiert.

Auch in Hoffenheim zeigte Brouwers, aus welchem Holz er ist. Für den kurzfristig erkrankten Abwehrchef Martin Stranzl (Grippe) rückte er in die Startelf, übernahm zudem die Kapitänsbinde – und lieferte wieder einmal eine starke Partie ab. Einziger Lapsus: die verdaddelte Kopfballchance. „Der ist mir abgerutscht. Aber den muss ich machen. Dann fahren wir mit drei Punkten nach Hause.“

Dennoch: Brouwers ist Borussias Mann für alle Fälle! Fast ausnahmslos gut, wenn er spielen darf. Macht nie öffentlich Stunk, wenn er zurück auf die Bank muss. Dafür erteilt ihm nun Manager Max Eberl den Ritterschlag: „Wir kennen seine Qualitäten. Es ist unglaublich gut zu wissen, solch eine verlässliche Größe zu haben.“

Brouwers hofft nun, beim heißen Derby-Tanz am Samstag gegen Düsseldorf wieder dabei zu sein. „Der Trainer entscheidet. Aber ich würde nur zu gerne mithelfen, dass wir gegen die Fortuna die Punkte holen.“

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Mönchengladbach
Max Kruse ist nicht nur Borussia-Stürmer, sondern jetzt auch ein Unternehmer.
Stürmer wird zum Unternehmer
Gladbachs Max Kruse bringt eigene App auf den Markt

Max Kruse ist immer für eine Überraschung gut. Der National-Stürmer ist unter die Unternehmer gegangen, hat eine GmbH gegründet und die App „CheckME“ auf den Markt gebracht. Und dann sind da noch die BVB-Gerüchte...

Lucien Favre kann mit Zuversicht in die Rückrunde starten.
Mönchengladbach im Check
Fohlen jot drop! Nur am Flügel drückt der Schuh

Doch wie fit ist Gladbach wirklich? EXPRESS hat das Team gecheckt und meint: Gladbach ist gewappnet für den ersten Dreier-Streich in 2015.

Thorgan Hazard ist sich nicht zu schade, die Bälle zu tragen.
Nach Tod von Malanda
Thorgan Hazard: Ich treffe für meinen toten Freund

Sollte Favre tatsächlich den belgischen Zauberfuß von der Leine lassen – Hazard wird alles in die Waagschale werfen, um seinem verstorbenen „Bruder“ Malanda ein ganz besonderes Andenken zu bereiten.

Fußball

Aktuelle Fußball-Tabellen

FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook