Mönchengladbach
Berichte, Hintergründe - hier gibt es alle wichtigen Informationen zur Borussia Mönchengladbach.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Ex-Profi unterstützt Benefiz-CD: Borussias Bachirou Salou kämpft für arme Straßenkinder in Togo

Bachirou Salou (2. v. r.) präsentiert Jesse Lee Davis (r.) und seine Mitstreiter.
Bachirou Salou (2. v. r.) präsentiert Jesse Lee Davis (r.) und seine Mitstreiter.
 Foto: Ovelgönne
Düsseldorf –  

Seine Profi-Karriere hat Stürmer Bachirou Salou (253 Bundesliga-Spiele) längst beendet.

Im Fußballgeschäft mischt der 40-Jährige aber immer noch kräftig mit, betreibt eine Fußballschule und kickt noch regelmäßig für die Hennes-Weisweiler-Elf. „Das macht richtig Laune“, grinst Salou, der mit seiner Familie in Neuss wohnt.

Am Freitag drückt er den Fohlen beim Pokal-Fight in Regensburg die Daumen: „Ich denke, Borussia kommt weiter, auch wenn es schwer wird.“

Salou weiß, worauf es im Pokal ankommt: satte viermal (2 x Gladbach, Duisburg, Aachen) hat er bereits das Finale erreicht, einmal (1995 mit Borussia) holte er den Pott. „Der Pokal macht richtig Spaß, ein toller Wettbewerb. Diese Endspiele in Berlin sind ein unglaubliches Erlebnis, ein Traum.“

In seinem Heimatland Togo ist er Volksheld, dort hat man ihm sogar ein Denkmal gebaut. Und Salou hat nicht vergessen, wo er herkommt. „Ich will etwas für die Straßen-Kinder in Togo tun. Denen fehlt es an Essen, Medikamenten, Kleidung, Schulen.“

Zusammen mit Sänger Sir Jesse Lee Davis (47) und Produzent Baba Omar (45) bringt er deshalb eine CD („both sides of me“) heraus. „Von jedem verkauften Exemplar gehen 50 Cent an die Kids“, verrät Salou. Doch nicht nur das: Mit Unternehmer Michael Lang und dessen Lebensgefährtin Silke Peters soll die Stiftung „Key of Dreams“ gegründet werden.

„Wir kämpfen gemeinsam gegen Armut und Rassismus und bringen das Geld selbst zu den Kindern. So verschwindet nichts“, sagt Salou. Läuft alles nach Plan, steigt in Togo auch schon bald ein Benefiz-Konzert…

Weitere Meldungen aus dem Bereich Mönchengladbach
Kein Borussia-Tasch: Lucien Favre
Trainer-Dementi
Lucien Favre wird nicht Nachfolger von Jürgen Klopp beim BVB

„Ich kann nur sagen: Ich werde die nächste Saison nicht Dortmund trainieren“, sagte Favre am Freitagabend nach dem 0:0 des Fußball-Bundesligisten bei Eintracht Frankfurt.

Gladbach-Coach Lucien Favre war sichtlich unzufrieden.
0:0 gegen Frankfurt
Lucien Favre: „Brauchen Siege für Platz drei“

Gladbachs Liga-Siegesserie ist gestoppt. Nach vier Dreiern in Folge musste sich Borussia bei Eintracht Frankfurt mit einer Torlos-Nummer (0:0) begnügen.

Im Sommer geht Christoph Kramer zurück nach Leverkusen.
Sechs Spiele bleiben ihm
Christoph Kramer will Bayer Leverkusen vor seinem Wechsel noch wehtun

Im Sommer geht Christoph Kramer zurück nach Leverkusen. Sechs Spiele bleiben ihm mit der Borussia. Am Freitag macht seine Abschiedstournee Station in Frankfurt. EXPRESS sprach mit ihm über das Ende bei den Fohlen.

Fußball

Aktuelle Fußball-Tabellen
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook