Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Mönchengladbach
Berichte, Hintergründe - hier gibt es alle wichtigen Informationen zur Borussia Mönchengladbach.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Ex-Profi unterstützt Benefiz-CD: Borussias Bachirou Salou kämpft für arme Straßenkinder in Togo

Bachirou Salou (2. v. r.) präsentiert Jesse Lee Davis (r.) und seine Mitstreiter.
Bachirou Salou (2. v. r.) präsentiert Jesse Lee Davis (r.) und seine Mitstreiter.
 Foto: Ovelgönne
Düsseldorf –  

Seine Profi-Karriere hat Stürmer Bachirou Salou (253 Bundesliga-Spiele) längst beendet.

Im Fußballgeschäft mischt der 40-Jährige aber immer noch kräftig mit, betreibt eine Fußballschule und kickt noch regelmäßig für die Hennes-Weisweiler-Elf. „Das macht richtig Laune“, grinst Salou, der mit seiner Familie in Neuss wohnt.

Am Freitag drückt er den Fohlen beim Pokal-Fight in Regensburg die Daumen: „Ich denke, Borussia kommt weiter, auch wenn es schwer wird.“

Salou weiß, worauf es im Pokal ankommt: satte viermal (2 x Gladbach, Duisburg, Aachen) hat er bereits das Finale erreicht, einmal (1995 mit Borussia) holte er den Pott. „Der Pokal macht richtig Spaß, ein toller Wettbewerb. Diese Endspiele in Berlin sind ein unglaubliches Erlebnis, ein Traum.“

In seinem Heimatland Togo ist er Volksheld, dort hat man ihm sogar ein Denkmal gebaut. Und Salou hat nicht vergessen, wo er herkommt. „Ich will etwas für die Straßen-Kinder in Togo tun. Denen fehlt es an Essen, Medikamenten, Kleidung, Schulen.“

Zusammen mit Sänger Sir Jesse Lee Davis (47) und Produzent Baba Omar (45) bringt er deshalb eine CD („both sides of me“) heraus. „Von jedem verkauften Exemplar gehen 50 Cent an die Kids“, verrät Salou. Doch nicht nur das: Mit Unternehmer Michael Lang und dessen Lebensgefährtin Silke Peters soll die Stiftung „Key of Dreams“ gegründet werden.

„Wir kämpfen gemeinsam gegen Armut und Rassismus und bringen das Geld selbst zu den Kindern. So verschwindet nichts“, sagt Salou. Läuft alles nach Plan, steigt in Togo auch schon bald ein Benefiz-Konzert…

Weitere Meldungen aus dem Bereich Mönchengladbach
Gladbach-Coach Lucien Favre kühlt sich den Nacken.
Borussia Mönchengladbach
39 Grad! Die Fohlen müssen ins Eis-Bad

Die Sonne scheint - das Rheinland stöhnt. Bei Temperaturen weit oberhalb der 30-Grad-Celsius-Marke kann selbst ein Traum-Wetter zur Qual werden. Die Backofen-Hitze hat sogar Auswirkungen auf die Saisonvorbereitung der Borussen.

Borussia hat Djibril Sow vom FC Zürich verpflichtet.
Borussia Mönchengladbach
Vertrag bis 2020 – Djibril Sow ist der sechste Schweizer

Der nächste Schweizer bitte: Borussia hat Djibril Sow (18) vom FC Zürich verpflichtet. Der Mittelfeldspieler (300.000 Euro Marktwert) erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2020.

Absage erteilt!
Borussia Mönchengladbach lässt Branimir Hrgota nicht nach Hannover

Mit seinen Treffern in der Europa League und Liga hat „Branne“ in der Vorsaison angedeutet, dass er das Zeug dazu hat. Weshalb Hannover 96 verpflichten möchte. Doch der Deal wird nicht zustande kommen.

Fußball

Aktuelle Fußball-Tabellen
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Zur mobilen Ansicht wechseln