Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Mönchengladbach
Berichte, Hintergründe - hier gibt es alle wichtigen Informationen zur Borussia Mönchengladbach.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Einsatz der Fans: Erhält Trommler Manolo ein Denkmal?

So kannte man ihn: Borussias Trommler Manolo, der seit 1977 im Bökelberg den Takt angab. 2008 verstarb Ethem Özen-renler ,wie er eigentlich hieß.
So kannte man ihn: Borussias Trommler Manolo, der seit 1977 im Bökelberg den Takt angab. 2008 verstarb Ethem Özen-renler ,wie er eigentlich hieß.
 Foto: imago
Mönchengladbach –  

Der Mann mit der Trommel auf dem Gitterzaun war wohl einer der berühmtesten Fans der Bundesliga überhaupt. Manolo hatte seit 1977 fast ohne Unterbrechung in der Nordkurve des Bökelbergs den Takt für seine Borussia angegeben.

2008 verstarb der treue Fohlen-Fan, der eigentlich Ethem Özenrenler hieß. Gibt es nun demnächst für ihn ein Denkmal im Borussia-Park?

Im Internet wird dies bei den Fans schon heiß diskutiert. Auf der Facebook-Seite der „Nordkurve Mönchengladbach“ setzen sich Anhänger für ein Manolo-Denkmal ein. Immerhin wurde der Online-Inhalt schon 1000 Mal geteilt.

Beim Verein selbst ist diese Form der Würdigung offiziell noch kein Thema. Aber ein Diskussionsthema ist es auf jeden Fall.

„An uns ist diesbezüglich noch keiner herangetreten. Ich kann mich aber daran erinnern, dass das vor ein paar Jahren unter den Fans schon einmal kurz diskutiert wurde“, sagt Borussias Fanbeauftragter Thomas Weinmann dem EXPRESS.

Und was hält er grundsätzlich von der Idee eines Manolo-Denkmals im Borussia-Park? „Grundsätzlich wäre es richtig, Manolo zu würdigen. Zum Beispiel im geplanten neuen Fan-Museum.“ Oder im Stadion.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Mönchengladbach
Thorgan Hazard (l.)  jubelt über sein 1:0-Siegtor für Gladbach in Newcastle.
Borussia Mönchengladbach
Thorgan Hazard: „Den Namen Hazard kennt in Newcastle jeder“

Da fällt Borussias belgischer Zehn-Millionen-Zauberhuf fast zwei Wochen wegen einer Fußverletzung aus – und ballert Gladbach bei seinem Comeback zum Sieg beim Premier-League-Klub Newcastle United.

Gladbach jubelt, Ibrahima Traoré (2. v. l.) herzt den Torschützen Thorgan Hazard (l.).
Sieg gegen Newcastle
Thorgan Hazard schießt das goldene Tor

Generalprobe bestanden: Gladbach ist acht Tage vor dem Pokal-Duell bei Zweiligist FC St. Pauli schon im Wir-sind-bereit-Modus. Die Fohlen besiegten Newcastle mit 1:0.

Trainer Lucien Favre beobachtet seine Spieler beim Training.
Borussia Mönchengladbach
Lucien Favres Fohlen- Philosophie

Ziemlich gut drauf! So banal lässt sich die aktuelle Gemütslage von Gladbachs Cheftrainer Lucien Favre (57) treffend beschreiben. Favres neue Lockerheit lässt sich erklären. In den zurückliegenden Urlaubstagen, die er gemeinsam mit seiner Frau Chantal zunächst in

Fußball

Aktuelle Fußball-Tabellen
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Zur mobilen Ansicht wechseln