Mönchengladbach
Berichte, Hintergründe - hier gibt es alle wichtigen Informationen zur Borussia Mönchengladbach.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Dauer(b)renner beim 3:3: Gladbachs neuer Kultfan litt wieder emotional mit

Von
Mönchengladbach –  

Es gab kein Halten mehr! Der Spielverlauf beim 3:3 im Zwischenrunden-Hinspiel der Europa League zwischen Borussia Mönchengladbach und Lazio Rom riss die Zuschauer im Borussia-Park von den Sitzen.

Kommentator Hansi Küpper und die Regie von Kabel 1 hatten vor allem an dem neuen Kultfan auf der Haupttribüne ihren Spaß. Als Patrick Herrmann bei seinem Solo in der 39. Minute von Alvaro Gonzalez umgerissen wurde, zeigte die Zeitlupe den Sprint des emotionalen Borussia-Fans, der auf der Tribüne gerne Meter macht und mitleidet. Küpper kommentierte die Szene: „Und unser Freund ist wieder da. Sie haben den vielleicht schon erlebt. Der läuft immer mit, der fährt die Angriffe mit. Das ist so etwas wie der Super-Linksaußen auf der Haupttribüne. Und der hat die Gelbe Karte geahnt.“

Schon bei den vergangenen Europa-League-Spielen im Borussia-Park war der Mann der Regie aufgefallen. Mittlerweile ist er ein Dauer(b)renner bei den Übertragungen der Gladbacher Heimspiele. Auch nach dem 2:2 durch Thorben Marx wurden seine Gefühlsausbrüche eingeblendet. Küpper begeistert: „Der wird mit Sicherheit auch in Rom sein...“

Hier gibt's den Kultfan im Video!

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Mönchengladbach
Der frustrierte Havard Nordtveit muss zusehen, wie die Eintracht ihren zweiten Treffer binnen weniger Minuten feiern.
1:3 gegen Frankfurt
Erste Heimpleite für Gladbach – Xhaka sieht Rot

Borussia Mönchengladbach hat im Kampf um einen Champions-League-Platz in der Bundesliga einen herben Rückschlag erlitten.

Ein Kandidat für Jogi? Mönchengladbachs Verteidiger Tony Jantschke.
Gladbach-Manager
Max Eberl: „An Jantschke kommt Löw nicht vorbei“

Borussia trifft am Samstag auf Eintracht Frankfurt. EXPRESS sprach im Vorfeld mit Fohlen-Manager Max Eberl (41), der unlängst vom Fachmagazin Kicker zum Einkäufer des Jahres gekürt wurde.

Max Kruse spielte gegen Gibraltar.
Nach Länderspielwoche
Borussen-Stürmer Max Kruse nimmt Kritik gelassen

„Lasst euch überraschen. Wenn die Gelegenheit gekommen ist, zeige ich vielleicht etwas Neues“, sagt Stürmer Max Kruse (26). Der Nationalspieler hatte via Facebook seine Fans aufgefordert, ihm Torjubel-Vorschläge zu schicken.

Fußball
Aktuelle Fußball-Tabellen
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook