Mönchengladbach
Berichte, Hintergründe - hier gibt es alle wichtigen Informationen zur Borussia Mönchengladbach.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

CL-Playoffs: Favre wirft Alex in den Ring

Alexander Ring spielt eine zentrale Rolle in Lucien Favres Planung.
Alexander Ring spielt eine zentrale Rolle in Lucien Favres Planung.
Foto: Wiechmann
Gladbach –  

Ring-Ding-Dong. Mehr Tempo, Frische und Durchschlagskraft! Lucien Favres Zauberformel für die Playoffs zur Champions League. Freitag wird in der Uefa-Zentrale in Nyon (Schweiz) ausgelost, welchen Kracher Borussia aus dem Weg räumen muss.

Und der Super-Coach tüftelt derzeit aus, wer seinem neuen 4-2-3-1-System den so wichtigen Reus-Faktor einhaucht. Heißt: Statt Schnarch-Fußball wie bei der Saisoneröffnung gegen Sevilla endlich wieder Ramba-Zamba.

Heißester Kandidat: Finnen-Blitz Alexander Ring (21). Der Nationalspieler übernimmt im Training immer wieder den Offensiv-Part hinter Holland-Rakete Luuk de Jong. „Ja, das stimmt. Wir haben das geübt“, bestätigt Alex.

Und weiter: „Ich traue mir das zu. Möglich, dass ich auf der Position vorne spiele. Aber der Trainer entscheidet. Ich vertraue ihm. Er weiß, dass die Position, auf die er mich stellt, auch gut für die Mannschaft ist.“

Bislang durfte Ring meist nur auf der rechten Außenbahn ran. Fast verschenkt. Denn Alex bringt alles mit, um die Fohlen in die Königsklasse zu wirbeln: Turbo-Antritt. Technisch versiert. Gute Übersicht. Stark im Dribbling. Eiskalt im Abschluss.

Favre: „Er macht sich gut. Das muss ich sagen.“ Klingt, als ob Ring Samstag bei Norwich City seine Chance ganz vorne bekommt. Zumal er bereits bewiesen hat, dass er Champions-League-Quali kann. Bei 4 Playoff-Einsätzen für HJK Helsinki ballerte Alex 2 Buden, bereitete zudem 2 weitere Tore vor.

Ring: „Die Playoffs sind ganz schwer. Da spaziert man nicht so einfach durch, das ist ein verdammt hartes Stück Arbeit.“ Sein großer Traum: Mit Borussia in die Königsklasse und endlich unter Favre durchstarten: „Das wird eine wichtige Saison. Im Verein und in der Nationalmannschaft. Ich will den nächsten Schritt machen.“

Juan Arango musste am Mittwoch das Training wegen Wadenproblemen abbrechen.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Mönchengladbach
Der frustrierte Havard Nordtveit muss zusehen, wie die Eintracht ihren zweiten Treffer binnen weniger Minuten feiern.
1:3 gegen Frankfurt
Erste Heimpleite für Gladbach – Xhaka sieht Rot

Borussia Mönchengladbach hat im Kampf um einen Champions-League-Platz in der Bundesliga einen herben Rückschlag erlitten.

Ein Kandidat für Jogi? Mönchengladbachs Verteidiger Tony Jantschke.
Gladbach-Manager
Max Eberl: „An Jantschke kommt Löw nicht vorbei“

Borussia trifft am Samstag auf Eintracht Frankfurt. EXPRESS sprach im Vorfeld mit Fohlen-Manager Max Eberl (41), der unlängst vom Fachmagazin Kicker zum Einkäufer des Jahres gekürt wurde.

Max Kruse spielte gegen Gibraltar.
Nach Länderspielwoche
Borussen-Stürmer Max Kruse nimmt Kritik gelassen

„Lasst euch überraschen. Wenn die Gelegenheit gekommen ist, zeige ich vielleicht etwas Neues“, sagt Stürmer Max Kruse (26). Der Nationalspieler hatte via Facebook seine Fans aufgefordert, ihm Torjubel-Vorschläge zu schicken.

Fußball
Aktuelle Fußball-Tabellen
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook