Mönchengladbach
Berichte, Hintergründe - hier gibt es alle wichtigen Informationen zur Borussia Mönchengladbach.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Champions League: Hammer-Playoffs! Borussia gegen Dynamo Kiew

Fohlen-Manager Max Eberl hatte schon vor der Verlosung verlautbart: „Es gibt keine Wunschgegner.“
Fohlen-Manager Max Eberl hatte schon vor der Verlosung verlautbart: „Es gibt keine Wunschgegner.“
Foto: dapd
Nyon –  

Die Würfel sind gefallen: Borussia Mönchengladbach trifft in den Playoffs zur Champions League auf Dynamo Kiew – ein echtes Hammerlos. Das ergab die Auslosung im schweizerischen Nyon.

Die Play-off-Spiele finden am 21./22. sowie 28./29. August statt. Gladbach startet mit einem Heimspiel .Die Verlierer der Begegnungen nehmen an der Gruppenphase der Europa League teil.

„Alle Teams in der Auslosung sind große Kaliber, einen Wunschgegner gibt es nicht. Wir lassen uns überraschen“, hatte Sportdirektor Max Eberl vor der Auslosung gesagt. Eberl war Teil fünfköpfiger Fohlen-Delegation in Nyon.

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Mönchengladbach
Rainer Bonhof vor dem Abflug nach Spanien.
Knaller gegen Villarreal
Rainer Bonhof: „Überwintern wäre nicht schlecht“

Gladbachs Team-Manager Steffen Korell hat mit Hilfe von Borussias Vizepräsident Rainer Bonhof Borussias Europa-League-Abenteuer Villarreal organisiert.

Ein solches Fahnenmeer wird am Donnerstag nicht zu sehen sein – Villarreal hat es verboten.
Euro League in Spanien
Fahnen-Verbot für Borussia-Fans

Rund 22000 Zuschauer fasst die kleine Arena von Villarreal, in der die Borussenden Sieg in der Gruppe A der Europa League perfekt machen wollen. Und dabei von über 2200 Gladbach-Fans unterstützt werden.

Gladbachs Alvaro Dominguez, hier beim Kopfball-Duell, warnt vor Villarreal.
Europa-League-Duell der Fohlen
Alvaro Dominguez warnt: "Villareal wird eine Schlacht"

Das Europa-League-Duell ist sportlich UND finanziell ein Kracher und als Endspiel um den Gruppensieg nicht zu unterschätzen.

Fußball
Aktuelle Fußball-Tabellen
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook