Mönchengladbach
Berichte, Hintergründe - hier gibt es alle wichtigen Informationen zur Borussia Mönchengladbach.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Borussia bleibt erstklassig: Bonhofs Nicht-Abstiegs-Rechnung

Rainer Bonhof ist zuversichtlich, dass Borussia den Klassenerhalt schafft.
Rainer Bonhof ist zuversichtlich, dass Borussia den Klassenerhalt schafft.
Foto: dpa
Mönchengladbach –  

Fußball kann so einfach sein. Rainer Bonhof, Vize-Präsident der Fohlen-Elf, macht mit einfachen Rechenspielen deutlich, warum der Untergang der Gladbacher alles andere als besiegelt ist.

Im kommenden Spiel treffen die Gladbacher auf den VfL Wolfsburg. Bonhof dazu auf der Vereinshomepage: „Mit einem Sieg wären wir wieder nah dran an den Mannschaften auf den Nichtabstiegsplätzen. Wir haben in der Rückrunde von sechs Spielen drei gewonnen, in der Rückrundentabelle sind wir Zehnter. Wenn wir diesen Trend so fortsetzen, werden wir es schaffen.“

In der Tat: Aktuell liegen zwischen Gladbach und Wolfsburg vier Punkte. Bei einem Sieg der Fohlen würde der Abstand rapide schmelzen.

Die erste Auftritt der Borussia unter Neu-Trainer Lucien Favre stimmt Bonhof optimistisch: „Fakt ist: Der Sieg gegen Schalke, vor allem aber die Art und Weise, wie er errungen wurde, macht Mut. Und es ist zu spüren, dass er vielen Menschen, die mit Borussia fiebern, neue Hoffnung gemacht hat.“

Weitere Meldungen aus dem Bereich Mönchengladbach
Gladbachs Granit Xhaka geriet beim Spiel in Freiburg mit Schiedsrichter Peter Gagelmann aneinander.
Nach Schiri-Schelte
Granit Xhaka muss 3000 Euro Strafe zahlen

Granit Xhaka von Bundesligist Borussia Mönchengladbach muss wegen unsportlichen Verhaltens 3000 Euro Strafe zahlen. Er hatte den Schiedsrichter kritisiert.

Borussias Trainer mahnt die Kritiker und Nörgler zu mehr Realismus
Borussias Trainer mahnt die Kritiker
Favre: „Verlangt nicht zu viel von uns“

Vor dem Liga-Finale gibt sich Fohlen-Coach Lucien Favre kämpferisch. Und mahnt zugleich die Nörgler und Kritiker im Umfeld, die zu viel auf einmal wollen, zur Besonnenheit an.

Arango-Berater Salvador Maestro fuhr am Mittwoch vor.
Berater verhandelt mit Eberl
Nächste Runde im Arango-Poker

Der spanische Berater von Zauberhuf Juan Arango pokert mit Fohlen-Manager Max Eberl immer noch um die Zukunft seines Schützlings am Niederrhein.

Fußball
Anzeigen

>
Aktuelle Fußball-Tabellen
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook