Mönchengladbach
Berichte, Hintergründe - hier gibt es alle wichtigen Informationen zur Borussia Mönchengladbach.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Begehrter Borussia-Coach: Marseille buhlt um Lucien Favre

Begehrt: Fohlen-Flüsterer Lucien Favre.
Begehrt: Fohlen-Flüsterer Lucien Favre.
Foto: Getty
Gladbach –  

Bei Olympique Marseille geht es drunter und drüber. Trainer Didier Deschamps wirft die Brocken hin, wird als Nachfolger von Nationalcoach Laurent Blanc gehandelt.

Französische Medien berichten nun, Borussias Super-Coach Lucien Favre soll in Marseille das Ruder übernehmen und den Saustall (letzte Saison nur katastrophaler 10.) dort ausmisten. Blöd nur, dass Favre gar keinen Bock hat, dort die Scherben aufzukehren.

Vielmehr will der Schweizer (Vertrag bis 2013) langfristig bei Borussia verlängern. Über die Details, ob für 3 oder 4 Jahre, wird seit Wochen verhandelt. Favre reizt es ungemein, die Fohlen-Elf weiterzuentwickeln und in die Gruppenphase der Champions League zu führen.

Zudem hat er mit Xhaka, Dominguez und wahrscheinlich auch Luuk de Jong gerade erst die gewünschten Kracher bekommen. Es gibt also, anders als bei Favres Albtraum-Erlebnis mit Hertha BSC, überhaupt keinen Anlass, zum Chaos-Klub Marseille zu flüchten…

Weitere Meldungen aus dem Bereich Mönchengladbach
Max Kruse spielte gegen Gibraltar.
Nach Länderspielwoche
Borussen-Stürmer Max Kruse nimmt Kritik gelassen

„Lasst euch überraschen. Wenn die Gelegenheit gekommen ist, zeige ich vielleicht etwas Neues“, sagt Stürmer Max Kruse (26). Der Nationalspieler hatte via Facebook seine Fans aufgefordert, ihm Torjubel-Vorschläge zu schicken.

Bayer-Star Stefan Reinartz
Im Sommer ablösefrei
Haben Köln und Gladbach Stefan Reinartz im Visier

Ein Klasse-Mann mit großen Qualitäten. Im Sommer ablösefrei. Das sind die Zutaten, um die Gerüchteküche anzuheizen.

Zufrieden und gesund zurück in Mönchengladbach: Ibrahima Traoré.
Quali für Afrika-Cup geschafft
Guinea jubelt! Und mittendrin ist Ibrahima Traoré

In Guinea nennen sie ihn voller Respekt „Messi“. Ibrahima Traoré hat seinem Namen nun alle Ehre gemacht. Borussias Rakete führte als Kapitän seine Nationalelf zu einem 2:0-Triumph gegen Uganda und damit zum Afrika-Cup.

Fußball
Aktuelle Fußball-Tabellen
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook