Mönchengladbach
Berichte, Hintergründe - hier gibt es alle wichtigen Informationen zur Borussia Mönchengladbach.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Begehrter Borussia-Coach: Marseille buhlt um Lucien Favre

Begehrt: Fohlen-Flüsterer Lucien Favre.
Begehrt: Fohlen-Flüsterer Lucien Favre.
Foto: Getty
Gladbach –  

#bigimage

Bei Olympique Marseille geht es drunter und drüber. Trainer Didier Deschamps wirft die Brocken hin, wird als Nachfolger von Nationalcoach Laurent Blanc gehandelt.

Französische Medien berichten nun, Borussias Super-Coach Lucien Favre soll in Marseille das Ruder übernehmen und den Saustall (letzte Saison nur katastrophaler 10.) dort ausmisten. Blöd nur, dass Favre gar keinen Bock hat, dort die Scherben aufzukehren.

Vielmehr will der Schweizer (Vertrag bis 2013) langfristig bei Borussia verlängern. Über die Details, ob für 3 oder 4 Jahre, wird seit Wochen verhandelt. Favre reizt es ungemein, die Fohlen-Elf weiterzuentwickeln und in die Gruppenphase der Champions League zu führen.

Zudem hat er mit Xhaka, Dominguez und wahrscheinlich auch Luuk de Jong gerade erst die gewünschten Kracher bekommen. Es gibt also, anders als bei Favres Albtraum-Erlebnis mit Hertha BSC, überhaupt keinen Anlass, zum Chaos-Klub Marseille zu flüchten…

Weitere Meldungen aus dem Bereich Mönchengladbach
Ibrihama Traoré stürmt ab Sommer für Gladbach.
Viel Vorfreude
Raffael schwärmt: Traoré ist ein Super-Typ

Er ist erst ab dem 1. Juli ein Fohlen. Doch schon jetzt schwärmen im Borussia-Park alle von Flügel-Flitzer Ibrahima Traoré. Besonders Offensiv-Genie Raffael freut sich auf das Zusammenspiel.

Die Düsseldorferin Noelle Mondoloni ist das Playboy-Playmate Mai 2014 und deshalb spärlich bekleidet.
Mai-Playmate
Noelle steht auf Rupp – aber nicht auf Füße

Diese junge Düsseldorferin steht auf französischen Kuchen und Ballett. Noelle Mondoloni ist das Mai-Playmate. Und: Die Halb-Französin ist die „bessere Hälfte“ eines Gladbacher Profis!

Stranzl kann bald wieder für die Borussia auflaufen.
Borussia-Profis wieder fit
Stranzl und Wendt kehren ins Training zurück

Der 33 Jahre alte Innenverteidiger Stranzl fehlte zuletzt wegen eines Teilrisses des Innenbandes im Sprunggelenk. Außenverteidiger Wendt (28) laborierte an einem Innenbandriss im Knie.

Fußball
Anzeigen

>
Aktuelle Fußball-Tabellen
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook