Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Mönchengladbach
Berichte, Hintergründe - hier gibt es alle wichtigen Informationen zur Borussia Mönchengladbach.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

2,5 Mio Ablöse: Kruse-Wechsel nach Gladbach wohl perfekt

Hier jubelt Max Kruse noch für die Freiburger.
Hier jubelt Max Kruse noch für die Freiburger.
 Foto: dpa
Mönchengladbach –  

Die Personalplanungen bei der Borussia sind in vollem Gange: Der Wechsel des Freiburgers Max Kruse nach Gladbach ist wohl fix.

Der EXPRESS hatte über das Interesse am Offensiv-Allrounder berichtet. Nun soll der Spieler ab diesem Sommer einen Vertrag bis 2017 erhalten, schreibt die Bild-Zeitung. Dank einer Ausstiegsklausel soll die Ablösesumme bei 2,5 Millionen Euro liegen.

„Ja, es stimmt. Wir wollen diesen Spieler. Es ist aber noch nichts unterschrieben“, sagte Gladbachs Sportdirektor Max Eberl. Kruse wollte die Meldung nicht kommentieren.

Der 25-Jährige war erst im vergangenen Jahr vom Zweitligisten FC St. Pauli in den Breisgau gewechselt und erzielte in der laufenden Saison bereits sieben Tore und gab sieben Vorlagen.

Freiburgs Trainer Christian Streich hatte zuletzt beklagt, dass seine Spieler „wie auf dem Viehmarkt“ angeboten würden und Ausstiegsklauseln in der Zeitung zu lesen seien.

Zuvor hatte bereits Jan Rosenthal seinen Abgang zum Saisonende bekannt gegeben, der Mittelfeldspieler wechselt zu Eintracht Frankfurt.

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Mönchengladbach
Gladbach-Coach Lucien Favre
Borussia-Stars auf die Couch?
Gladbach-Krise: Lucien Favre als Fohlen-Flüsterer gefragt

Der Trainer muss wieder seine Künste als Fohlen-Flüsterer unter Beweis stellen. Auf der „Couch“ in seiner Trainer-Kabine hat Favre schon so manches Fohlen wieder in Form „gestreichelt“.

Letzter mit Gladbach: Borussia-Trainer Lucien Favre
Null Punkte
Gladbach-Krise: Die fünf wichtigsten Fragen

Drei Spiele, dreimal Haue, null Punkte, Rote Laterne. Ausgerechnet in der Champions-League-Saison stürzt Gladbach ab. Die fünf wichtigsten Fragen zum Gladbacher Auftakt Desaster.

Schiedsrichter Felix Zwayer zeigt Granit Xhaka die Gelb-Rote Karte.
Fohlen gegen HSV ohne Denker
Granit Xhaka brummt gleich zwei Sperren ab

Bei den Fohlen ist mächtig Sand im Getriebe – und nun fällt auch noch Granit Xhaka für das Heimspiel gegen den HSV aus. Weil der Heißsporn bei der Bremen-Pleite zum bereits dritten Mal die gelb-rote Karte gesehen hatte.

Fußball

Aktuelle Fußball-Tabellen
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Zur mobilen Ansicht wechseln