Mönchengladbach
Berichte, Hintergründe - hier gibt es alle wichtigen Informationen zur Borussia Mönchengladbach.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

12-Millionen-Stürmer: Kritik an de Jong macht Eberl wütend

Fohlen-Stürmer Luuk de Jong
Fohlen-Stürmer Luuk de Jong
Foto: Getty
Mönchengladbach –  

Die Derby-Bude von Patrick Herrmann (21) zum 2:0 hatte Borussias 12-Millionen-Stürmer Luuk de Jong (22) super vorbereitet. Selbst blieb Luuk im Abschluss jedoch blass.

Fragen dazu treiben Manager Max Eberl (39) die Zornesröte ins Gesicht: „Warum müssen wir immer über einen Spieler sprechen? Wir gewinnen 2:1 als Mannschaft – und reden schon wieder über einen Spieler. Das ist jede Woche das gleiche. Das nervt mich. Jeder hat seinen Teil zum Sieg beigetragen. Auch Luuk. Punkt!“

De Jong selbst sagt: „Ich bereue überhaupt nicht, nach Gladbach gewechselt zu sein. Ich kann mich hier spielerisch und technisch sehr gut entwickeln.“

Weitere Meldungen aus dem Bereich Mönchengladbach
Die Fohlen-Fans müssen beim Testspiel in Enschede draußen bleiben.
Angst vor Randale
Enschede sperrt Borussia-Fans fürs Testspiel aus

Borussia Mönchengladbach muss beim Testspiel gegen Twente Enschede in den Niederlanden auf seine eigenen Fans verzichten. Die Stadt Enschede entschied, keine Fans aus Mönchengladbach für die Partie am Samstag zuzulassen.

Gilt als Riesen-Talent: Sinan Kurt (18).
Kurioser Ort für neue Angebotsabgabe
Eberl erhält Angebot für Kurt in HSV-Garage

Vor dem Mannschaftsbus in der Garage des Hamburger Stadions übergab Bayerns neuer Technischer Direktor Michael Reschke eine neue Offerte für Offensiv-Juwel Sinan Kurt an Gladbachs Sportdirektor Max Eberl.

Franck Ribéry hebt den Ball über Keeper Janis Blaswich hinweg ins Tor.
Telekom-Cup
Gladbach verliert nach zwei Bayern-Traumtoren

Zwei Mal 30 Minuten und eine 2:0-Führung für die Münchner brachten keine Entscheidung im Halbfinale des Telekom-Cup zwischen dem FC Bayern und Borussia Mönchengladbach.

Fußball
Anzeigen

>
Aktuelle Fußball-Tabellen
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook