Mahlzeit!
Mahlzeit! Kantine oder Selbstversorger, Pommes und Wurst oder doch alles öko? Wir schauen, wie das Rheinland mittags futtert.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Pausen-Typen – Nr. 2: Der Kantinenfreund: „Schnell, günstig und eigentlich schmeckt's“

Matthias Trzeciak geht gerne in die Kantine. Ihm schmecken dort Nudeln, Salat und Co.
Matthias Trzeciak geht gerne in die Kantine. Ihm schmecken dort Nudeln, Salat und Co.
Foto: EXPRESS.DE

Das Essen kommt fertig auf den Teller, mit dem Tablett ist es nicht weit zum Tisch – und um den Abwasch muss man sich auch nicht kümmern. Mittagessen in der Kantine ist einfach wahnsinnig praktisch – und obwohl es oft etwas zu meckern gibt, futtern 26 Prozent der Deutschen im betriebseigenen Restaurant.

Einer von ihnen ist EXPRESS.DE-Redakteur Matthias Trzeciak. Er ist Stammgast in der Kantine des Verlagshauses, bestellt dort fast immer eins der angebotenen Tagesgerichte. Für ihn keine Notlösung, sondern die bevorzugte Art der Nahrungsaufnahme am Mittag:

„Die Kantine im Haus ist für mich die perfekte Lösung. Es geht schnell (nur kurz die Treppe runter), ist günstig und schmecken tut's mir eigentlich auch. Aber bitte nicht immer Currywurst und Pommes oder das dicke Schnitzel. Abwechslung muss schon auf den Teller - auch gegen ein fleischloses Gericht habe ich nichts einzuwenden. Und wenn sich zwischendurch der kleine Hunger meldet, finde ich in der Kantine auch den richtigen Snack.“

Jeden Tag in die Kantine pilgern und sich dort günstig mit häufig ähnlichen Gerichten stärken – auch für Sie der richtige Weg? Wie gut ist das Essen in Ihrem Unternehmen? Oder träumen Sie vom Stammgast-Dasein in der Kantine – es gibt aber keine? Mitdiskutieren unter express.de/facebook!

Mahlzeit! Die Serie zum Mittag

Kantine oder Imbissbude? Große Mittagsrunde oder Wurstbrot vorm Rechner? Wie essen Sie – und wie die Kollegen? Mittags entscheiden sich Glaubensfragen, hier zeigt sich, wie der Schreibtisch-Nachbar wirklich tickt! Die EXPRESS.DE-Serie „Mahlzeit!“ wirft einen Blick in deutsche Mittagspausen: Wie sehen große Kantinen des Rheinlands aus, wie eklig kann Kantinen-Essen sein? Und was ist in der Pause überhaupt erlaubt?

Wer sehen möchte, in welcher Kantine sich Matthias Trzeciak und seine EXPRESS-Kollegen stärken – wir haben sie vorgestellt. Genau wie die Betriebsrestaurants von RTL, Metro, Bayer und Vodafone.

Mehr dazu

Gleich geht s weiter: Bitte einfach kurz die Frage zum Spot beantworten.

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Mahlzeit!

Mahlzeit! Die Serie zum Mittag

Kantine oder Imbissbude? Große Mittagsrunde oder Wurstbrot vorm Rechner? Wie essen Sie – und wie die Kollegen? Mittags entscheiden sich Glaubensfragen, hier zeigt sich, wie der Schreibtisch-Nachbar wirklich tickt! Die EXPRESS.DE-Serie „Mahlzeit!“ wirft einen Blick in deutsche Mittagspausen.

Auch die EXPRESS.DE-Leser stehen mittags auf Currywurst – zumindest ab und zu.
Hier ein Einblick
So laufen die Mittagspausen der EXPRESS-Leser

Sie stehen auf Currywurst, fliehen in der Pause gern vor Kollegen und haben schon Kakerlaken in der Kantine getroffen.

EXPRESS-Redakteur René Kohlenberg im Asia-Imbiss. Hier genießt er gebratenen Reis mit Hühnchenfleisch und Gemüse für 4,60 Euro.
Pausen-Typen – Nr. 4
Der Imbiss-Freund: „Abends esse ich ausgewogener“

Es gibt keine Kantine, er kocht nicht gerne vor und der nächste Imbiss ist gleich um die Ecke: EXPRESS-Redakteur René Kohlenberg ist Stammgast bei Döner-Laden, Pommes-Bude und Co.

Living
Aktuelle Videos
Stromvergleich
Tarife vergleichen, wechseln und sparen!
Stromverbrauch kWh/Jahr
Postleitzahl Berechnen