Empfehlen | Drucken | Kontakt

Komfortable An- und Abreise: Mit KVB zur den Kölner Lichtern

Kölner Lichter: Die Domstadt wird kunterbunt.
Kölner Lichter: Die Domstadt wird kunterbunt.
Foto: dpa

Die Kölner Verkehrs-Betriebe setzen, wie bereits in den vergangenen Jahren, zahlreiche zusätzliche Busse und Bahnen ein, um die An- und Abreise der Besucher komfortabel, ohne Zeitverluste im Stau und bei der Parkplatzsuche zu ermöglichen.

Die Stadtbahnen fahren auf allen Linien nach Samstags-Fahrplan. Auf den Linien 1, 3, 4, 5, 7, 9, 12, 15, 16 und 18 wird bis zirka 2.45 Uhr der 15-Minuten-Takt ausgedehnt. Die Verstärkung auf der Linie 1 betrifft den Streckenabschnitt zwischen Brück und Weiden, auf der Linie 9 den Abschnitt zwischen Sülz und Ostheim, auf der Linie 16 den Abschnitt zwischen Niehl Sebastianstraße und Wesseling, sowie einer Zusatzfahrt ab Ebertplatz ca. 0:20 Uhr Richtung Bonn und auf der Linie 18 den Abschnitt zwischen Buchheim Herler Str. und Brühl und einer Zusatzfahrt ab Ebertplatz ca. 0:35 Uhr. Die Fahrten auf der Linie 3 werden bis Thielenbruch verlängert. Die Linie 7 verkehrt zwischen Zündorf und Neumarkt alle 15 Minuten, zwischen Neumarkt und Frechen alle 30 Minuten bis 2:44 Uhr und ab 3:16 Uhr stündlich. Zusätzlich wird eine Linie „E“ auf der Strecke von Bocklemünd über Dom/Hbf, Mülheim Wiener Platz und Holweide Vischeringstr. eingesetzt.

Hierdurch erbringt die KVB eine enorme Mehrleistung, um allen Besuchern der Kölner Lichter ausreichend Fahrtmöglichkeiten anzubieten.

Nach 2.45 Uhr wird der normale Nachtverkehr an Wochenenden im 30-Minuten-Takt gefahren. Dabei werden jedoch alle Fahrten der Linie 3 bis zur Endhaltestelle Thielenbruch verlängert.

Im Busverkehr setzt die KVB von 18.45 Uhr bis zirka 3.00 Uhr zusätzliche Fahrzeuge auf den Linien 127 (Bilderstöckchen – Ebertplatz), 132 (Heumarkt – Chlodwigplatz), 133 (Zollstock Südfriedhof – Heumarkt), 136, 146 und 153 sowie der Linie 140 ab Neusser Str./Gürtel ein. Zudem werden auf diesen Linien sowie auf den Linien 106, 133, 146, 151 und 152 durchgehend Gelenkwagen eingesetzt, um mehr Plätze anzubieten.

Die Linie 132 fährt zwischen zirka 23.00 Uhr und 2.00 Uhr nicht im Streckenabschnitt Heumarkt – Andreaskloster. Die Linien 106 und 132 fahren ab zirka 23.00 Uhr bis 2.00 Uhr aus Marienburg bzw. Zollstock kommend lediglich bis zum Heumarkt und zurück. Die Linie 150 verkehrt ab 16.00 Uhr nur bis zur Haltestelle „Bf Deutz/Messe“, die Haltestellen „Bf Deutz/Messeplatz“, „Im Rheinpark“ und „Thermalbad“ werden nicht bedient.

Die KVB und der Veranstalter empfehlen den Gästen vor allem die Nutzung der KVB-Haltestelle „Ebertplatz“ für den linksrheinischen Besuch der Kölner Lichter. Eine frühzeitige Anreise am Nachmittag oder frühen Abend bis 20.00 Uhr hilft, ein zu starkes Gedränge zu vermeiden. Zudem wird empfohlen, nach dem Feuerwerk noch etwas am Veranstaltungsort zu verweilen, um die Zuschauerströme zu entzerren. Die Wege zum Ebertplatz, Breslauer Platz, Hauptbahnhof und zum Deutzer Bahnhof werden nach Veranstaltungsende mit Schildern, Ordnern und Absperrungen geregelt. Des Weiteren bittet die KVB ihre Fahrgäste die Trittbretter und Türenbereiche frei zu halten, damit die Abfahrten an den Haltstellen zügig erfolgen können.

Elegant mit der Seilbahn den Rhein überqueren
Eine elegante Möglichkeit, vor oder nach der Veranstaltung den Rhein zu überqueren, bietet die Kölner Seilbahn mit extra Nachtfahrten an. Die Kabinen fahren am Tag der Kölner Lichter von morgens 10.00 bis 22.15 Uhr und nach dem Feuerwerk von 0.00 bis 1.00 Uhr über den Rhein. In der Zeit von 22.15 Uhr bis 24.00 Uhr ist die öffentliche Nutzung nicht möglich, da in dieser Zeit eine Sonderfahrt stattfindet.

Weitere Meldungen aus dem Bereich kvb
Die KVB bittet um Verständnis für nächtliche Gleisbauarbeiten.
Bauarbeiten
Arbeiten an der Oberleitung Cäcilienstraße

Die KVB führt im Zeitraum von Montag, 24.11.2014, bis Donnerstag, 4.12.2014, Arbeiten an der Oberleitung der Stadtbahn-Linien 1, 7 und 9 im Verlauf der Cäcilienstraße in der Kölner City durch.

Autofahrer können testen, wie viel CO2 ihre Autos ausstoßen.
CO2-Vergleichsrechner
KVB-Fahren ist praktizierter Klimaschutz

Der CO2-Vergleichsrechner ist auf der KVB-Internetseite aufrufbar, auf der jeder interessierte Autofahrer seinen spezifischen CO2-Ausstoß mit dem einer KVB-Nutzung vergleichen kann.

KVB
Das eMagazine der KVB
Umfrage

Wie oft nutzen Sie die Verkehrsmittel der KVB?

Aktuelles
Tickets und Preise
Haltestellen-Quiz Teil I
Haltestellen-Quiz Teil II
Impressum

Sonderveröffentlichungen der Zeitungsgruppe Köln

Verantwortlich
Redaktion Marco Morinello
Anzeigen Karsten Hundhausen

Verlag
M. DuMont Schauberg
Expedition der Kölnischen Zeitung GmbH & Co. KG
Neven DuMont Haus
Amsterdamer Straße 192
50735 Köln