Kölner Musik
Geschichten und Berichte rund um die Kölner Musik sowie Brings, Räuber, Höhner, Hanak und viele mehr

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Was ist denn da los?: Diese Band ärgert Fööss, Brings & Co.

Von
Uwe (l.) und Dennis Bongardtz (r.) mit Sängerin Jutta von Wesel sind „Concorde“
Uwe (l.) und Dennis Bongardtz (r.) mit Sängerin Jutta von Wesel sind „Concorde“
Foto: Zik
Köln –  

Eine Band mit dem Namen „Concorde“ bringt kölsche Musiker zurzeit zum Rasen.

Erry Stoklosa (64) von den Bläck Fööss ist stinksauer, die Klüngelköpp schütteln mit ihren Köpfen, und Brings-Schlagzeuger Christian Blüm (47) schrieb eine erbitterte E-Mail. Doch was war passiert?

„Es kann nicht sein, dass Vereine mit unseren Namen auf Plakaten werben, wo wir gar nicht gebucht sind“, sagt Erry. Grund für die Empörung in Köln ist ein Plakat in Neukirchen-Vluyn an der holländischen Grenze.

Die dortige Gesellschaft „Neukirchen-VLÜ-KA-GE Rot-Weiss 1952 e.V„“ (200 Mitglieder) warb mit der ganzen kölschen Garde, die angeblich auf ihre Party nach dem Rosenmontagszug kommen sollte. Dazu wurden die Fööss und die Klüngelköpp falsch geschrieben. Seit der Beschwerde aus Kölle herrscht helle Aufregung in dem 35.000 Einwohner fassenden Städtchen.

„Das wollten wir doch nicht“, sagt Thomas Schade (44), Vizepräsident des Vereins. „Wenn die Werbung falsch rüber gekommen ist, möchten wir uns ganz herzlich entschuldigen.“ Schade klärt auf: „Unsere Haus- und Hofband Concorde wird die Lieder von den Bands spielen.“

Nach der Kritik nahm man sofort die Namen von den Plakaten. Die Hobbyband hat schon fleißig geprobt, um kölsche Bands in Personalunion auf die Bühne zu bringen. „Wir geben unser Bestes“, so Dennis (23) und Uwe Bongardtz (45).

Weitere Meldungen aus dem Bereich Kölner Musik
Peter Brings muss sich schonen und kann in Gummersbach nicht singen.
Fahrrad-Unfall!
Peter Brings verletzt – Konzert-Absage!

Aua! Bei einer Radtour durch die Eifel mit seinem Bruder hat sich Peter Brings am Kopf verletzt – Jochbein-Bruch, Konzert-Absage!

Die wollen nur spielen – für Poldis Spendenaktion auch auf der Straße: Kasalla.
Auf Spendentour
Kasalla: Spontan-Konzert vor der Uni-Mensa

Sie sollten Glühwein verkaufen, konnten es aber doch nicht ganz lassen: Kasalla packte spontan die Instrumente aus und spielte bei der Spendentour des Busses der „Lukas Podolski-Stiftung“ ein kurzes Programm.

Clueso (Mitte) besucht auch schon mal gerne Wolfgang Niedecken & Co. bei ihren BAP-Konzerten (hier 2012  auf der Loreley).
Clueso schwärmt
Meine geile Zeit in Köln

Ich habe drei Jahre in Köln gelebt, in der Severinstraße und in der Machabäerstraße in WGs. Und es geht um dieses Gefühl, wenn man eine gute Party erlebt hat.

Kölner Musik
Kölner Musiker

Anzeige

Neueste Bildergalerien
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Das sind die Hauptakteure der neuen Realityshow „Köln 50667“. Von links: Samantha (29), Alex (36), Marvin (23),  Max (28), Joleen (24), Jan (23), Meike (25) und Diego (26) wollen demnächst die Kölner Partyszene rocken.

Aktuelle Videos