Kölner Musik
Geschichten und Berichte rund um die Kölner Musik sowie Brings, Räuber, Höhner, Hanak und viele mehr

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Hingucker der Session: EXPRESS erklärt die „Höhnoglyphen“

Auf der Brust trägt Hannes... 

... „Minsche wie mir dun kri“.che un laache.“
Auf der Brust trägt Hannes... ... „Minsche wie mir dun kri“.che un laache.“
Foto: Michels
Köln –  

Sie sind der Hingucker in dieser Session – und das nicht wegen des Kultschnäuzers ihres Frontmanns Henning Krautmacher (55). Wer die Höhner aktuell in den Karnevalssälen sieht, stellt sich derzeit immer die Frage: „Wat han die denn do op ihre Hemden?“

Die lustigen Zeichnungen auf der Höhner-Brust nennen Henning, Janus (62), Peter (63), Jens (46), John (58) und Hannes (59) selbst spaßeshalber „Höhnoglyphen“. Damit zeigen sie auf bildhafte Weise ihre besten Songtitel. „Die Idee hatten wir schon was länger. Dann haben wir uns einen Abend mit unserem Hausgrafiker Roland Böndel im Höhner-Büro zusammengesetzt. Das Resultat tragen wir auf unserer stolzgeschwellten Brust“, erklärt uns Henning.

Und das Ergebnis kann sich sehen lassen: Insgesamt hat die Band 25 Titel auf den Shirts verewigt. „Von a wie »Alles verlore« bis w wie »Wenn nicht jetzt, wann dann« ist alles dabei. Ob wir die Shirts auch in unserem Höhnershop anbieten, wissen wir noch nicht“, sagt Henning, für den der Spaß im Vordergrund stand.

Und dass alle Beteiligten dabei viel Spaß hatten, zeigt sich auch auf einem jecken Video der Höhner. Darin erklären die Jungs ihre Shirt Aktion:

Bei den ersten Bilderrätseln, die die Höhner derzeit durch die Säle tragen, dürfen unsere Leser gerne mitraten. Unter den Fotos zeigen wir Ihnen die Lösungen. Viel Spaß!

Weitere Meldungen aus dem Bereich Kölner Musik
Marie-Luise Nikuta bei ihrem Weihnachtskonzert.
In ihrer Residenz
Bewegendes Weihnachtskonzert mit Nikuta und Jugendchor

So besinnlich kann Weihnachten sein: Marie Luise Nikuta hat am Dienstag in ihrer Residenz für die Bewohner ein Weihnachtskonzert gegeben.

Peter Brings muss sich schonen und kann in Gummersbach nicht singen.
Fahrrad-Unfall!
Peter Brings verletzt – Konzert-Absage!

Aua! Bei einer Radtour durch die Eifel mit seinem Bruder hat sich Peter Brings am Kopf verletzt – Jochbein-Bruch, Konzert-Absage!

Die wollen nur spielen – für Poldis Spendenaktion auch auf der Straße: Kasalla.
Auf Spendentour
Kasalla: Spontan-Konzert vor der Uni-Mensa

Sie sollten Glühwein verkaufen, konnten es aber doch nicht ganz lassen: Kasalla packte spontan die Instrumente aus und spielte bei der Spendentour des Busses der „Lukas Podolski-Stiftung“ ein kurzes Programm.