Kölner Musik
Geschichten und Berichte rund um die Kölner Musik sowie Brings, Räuber, Höhner, Hanak und viele mehr

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Gesichtslähmung: Zeltinger: So krank war ich...

Im Luxor dankte Jürgen Zeltinger seinem Arzt Dr. Daniel Molitor (l.).
Im Luxor dankte Jürgen Zeltinger seinem Arzt Dr. Daniel Molitor (l.).
Foto: Wördenweber

Er rockte, schwitzte und kläffte seine Texte ins Mikro wie eh und je. Doch für Jürgen Zeltinger (63) war sein Konzert im Luxor ein ganz besonderes: Das kölsche Schwergewicht bat mittendrin einen Facharzt für Neurologie auf die Bühne und erzählte erstmals öffentlich von seiner schlimmen Erkrankung.

Bislang wussten davon nur seine Band und engste Freunde. „Diesem Mann hier verdanke ich, dass ich hier vor euch stehen kann“, blickte Zeltinger zu Dr. Daniel Molitor (42).

Der 18. Mai 2012: Kurz vor einem Konzert in Aachen schwächelt Zeltinger. Sein Gesicht ist plötzlich gelähmt. Mit dem Rettungswagen geht es in die Notaufnahme. Verdacht auf Schlaganfall! Später in der Kölner Uni-Klinik stellen die Ärzte eine Gesichtsnervenlähmung fest, ausgelöst durch einen Virus.

Drei Monate lang quälte sich Zeltinger: „Ich konnte kaum essen, das lief mir ja so aus dem Gesicht wieder raus.“ Außerdem: „Kein Alkohol, kein Sex, gar nichts mehr! Grauenhaft! Ich war richtig platt.“

Mit Cortison und Vitaminen half ihm sein Arzt nach und nach wieder auf die Beine. Als Dank gab’s für den Doc ein Ständchen im Luxor: „Wir haben deine Ex gehasst ...“

Weitere Meldungen aus dem Bereich Kölner Musik
Marie-Luise Nikuta bei ihrem Weihnachtskonzert.
In ihrer Residenz
Bewegendes Weihnachtskonzert mit Nikuta und Jugendchor

So besinnlich kann Weihnachten sein: Marie Luise Nikuta hat am Dienstag in ihrer Residenz für die Bewohner ein Weihnachtskonzert gegeben.

Peter Brings muss sich schonen und kann in Gummersbach nicht singen.
Fahrrad-Unfall!
Peter Brings verletzt – Konzert-Absage!

Aua! Bei einer Radtour durch die Eifel mit seinem Bruder hat sich Peter Brings am Kopf verletzt – Jochbein-Bruch, Konzert-Absage!

Die wollen nur spielen – für Poldis Spendenaktion auch auf der Straße: Kasalla.
Auf Spendentour
Kasalla: Spontan-Konzert vor der Uni-Mensa

Sie sollten Glühwein verkaufen, konnten es aber doch nicht ganz lassen: Kasalla packte spontan die Instrumente aus und spielte bei der Spendentour des Busses der „Lukas Podolski-Stiftung“ ein kurzes Programm.