Kölner Musik
Geschichten und Berichte rund um die Kölner Musik sowie Brings, Räuber, Höhner, Hanak und viele mehr

Empfehlen | Drucken | Kontakt

„Loss mer singe“: Cat Ballou siegt auf den letzten Metern

Von
Die Gewinner: Dominik, Oliver, Michael und Kevin (v.l.) von Cat Ballou bei einem Auftritt im Dezember.
Die Gewinner: Dominik, Oliver, Michael und Kevin (v.l.) von Cat Ballou bei einem Auftritt im Dezember.
 Foto: Klaus Michels
Köln –  

Einen tollen Sieg auf den letzten Metern und Nervenkitzel pur: Cat Ballou holt sich in diesem Jahr verdient die „Loss mer singe“-Trophäe mit ihrer kölschen Pop-Hymne „Et jitt kei Wood“.

Es war nur noch Jubel: „Wir haben sehr lange gefeiert“, berichtet Ballou-Keyboarder Dominik Schönenborn am Morgen danach. Denn beim großen Finale der diesjährigen „Loss mer singe“-Kneipentour stand die Band aus Bergisch Gladbach als Sieger fest.

Mit denkbar knappem Ergebnis: Cat Ballou erreichten 40.317 Stimmen, dicht gefolgt von Kasalla (38.162, „Immer noch do“) und von Brings (23.5686, „Stell die Stadt op d‘r Kopp“).

„Et jitt kei Wood” - Cat Ballous Sessionshit

„Wie in unserem Lied haben wir momentan keine Worte dafür“, so Dominik. „So blöd es klingt: Wir freuen uns, aber wir wissen auch, dass wir das im nächsten Jahr auch bestätigen müssen.“

Doch das Lied, EXPRESS berichtete schon Anfang November 2012 von einem möglichen Sessionshit, hat sich bei den Tausenden Besuchern einfach im Ohr festgesetzt. Nach einem eher mauen Jahr 2012 sind Cat Ballou gefragter denn je. Einfach ein Hit, der die Herzen erreicht. Nimmt man „Loss mer singe“ als Indikator für den Straßenkarneval, schallt es bald durch die Stadt: „“Wenn ich an ming Heimat denk, oh, oh, oh.“ Glückwunsch!

Kasalla - Immer noch do
Weitere Meldungen aus dem Bereich Kölner Musik
 Die „Drei Drecksäck“, also Walter Ginster, Hans Heiliger und Henning Krautmacher, in Bordeaux vor der Kathedrale Saint-André.
Vorm Karneval
„Hohn“ Henning Krautmacher floh aus Nizza

Da macht man als EXPRESS-Kolumnistin einen Kurzurlaub in Südfrankreich, um sich von den Karnevalsstrapazen zu erholen, und wen trifft man auf dem Rückflug am Flughafen Nizza? „Höhner“-Frontmann Henning Krautmacher!

"Polka, Polka, Polka"
Video-Premiere des neuen Brings-Hits

Sie haben es schon wieder getan: Nach „Kölsche Jung“ sind Brings mit „Polka, Polka, Polka“ bei der Vergabe des Sessions-Hits vorne mit dabei.

Brian May spielte, als wäre die letzte Tour erst neulich gewesen.
Queen in der Arena und alle singen mit
Brian May ruft von der Bühne „Kölle, alaaf“

May begeisterte das Publikum, als er erzählte, ein Freund habe ihm gesagt, er solle rufen „Kölle, alaaf!“. Und am Ende sangen die 15.500 Zuschauer dem jungen Frontsänger Adam Lambert ein lautes „Happy Birthday“.

Kölner Musik

Kölner Musiker

Anzeige

Neueste Bildergalerien
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Das sind die Hauptakteure der neuen Realityshow „Köln 50667“. Von links: Samantha (29), Alex (36), Marvin (23),  Max (28), Joleen (24), Jan (23), Meike (25) und Diego (26) wollen demnächst die Kölner Partyszene rocken.

Aktuelle Videos