Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Kölner Musik
Geschichten und Berichte rund um die Kölner Musik sowie Brings, Räuber, Höhner, Hanak und viele mehr

Empfehlen | Drucken | Kontakt

"Kakiweiko": Das Kasallakinderweihnachtskonzert

Schon im Sommer freuten sich die Jungs von Kasalla auf ihre Weihnachtsshow. Jetzt ist noch das Kakiweiko dazugekommen.
Schon im Sommer freuten sich die Jungs von Kasalla auf ihre Weihnachtsshow. Jetzt ist noch das "Kakiweiko" dazugekommen.
 Foto: Thomas Banneyer
Köln –  

Die fünf Jungs von Kasalla haben derzeit alle Hände voll zu tun: Mit ihrem zweiten Album („Immer in Bewäjung“) innerhalb eines Jahres, ihrem Debüt auf der Theaterbühne (EXPRESS berichtete) und ihrer Weihnachtsshow (startet am 20. Dezember) sind Basti, Ena, Flo, Sebi und Nils voll ausgelastet.

Dennoch haben die fünf noch Zeit für Dinge, die ihnen auch am Hätze liegen: „Meine Tochter ist 4 Jahre alt und Riesenfan. In der Kita tanzen alle Kinder zu unseren Songs, und singen das Piratenlied. Das ist schon super!“ erzählt der zweifache Familienvater und Kasalla-Gitarrist Flo Peil.

Und unter anderem aus dieser Idee hat die Band jetzt das „Kakiweiko", das Kasallakinderweihnachtskonzert, aus der Taufe gehoben. „Es soll eine Art „Kinderversion" des Original-Weihnachstkonzert von Kasalla sein", erklärt Frontmann und Sänger Basti Campmann.

Immer in Bewäjung! Getreu ihrem Albumtitel lassen sich Ena, Basti, Sebi, Flo und Nils immer was Neues einfallen.
Immer in Bewäjung! Getreu ihrem Albumtitel lassen sich Ena, Basti, Sebi, Flo und Nils immer was Neues einfallen.
 Foto: Thomas Banneyer

Und es soll ein richtiges Konzert sein für alle die, die um 20 Uhr schon ins Bett müssen und denen zwei Stunden laute Musik noch etwas zu viel sind. Daher wird das Konzert auch von der Lautstärke und der Programmlänge (ca. 45 Minuten) an Kinderohren angepasst. Stattfinden wird das „Kakiweiko" am 21.12 und ist für Kinder bis 10 Jahren gedacht. Pro Kind darf ein Erwachsener als Begleitperson dabei sein.

Den Erlös des Kinderkonzertes werden Kasalla dem Kalker Kindermittagstisch spenden.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Kölner Musik
Kölner Band „Pelemele“
Hier rappt Höhner-Sohn Christoph Fröhlich

Die Kölner Kindermusikband „Pelemele“ ist bei den Kids kult. Jetzt kommt das neue Album in die Regale.

Projekt-Arbeit: Schauspiel-Student Gregor Le Dahl inmitten der Klüngelköpp.
Integration in Abschluss-Prüfung
Klüngelköpp reif für das Schauspiel

Die Klüngelköpp haben sich von der dritten Liga in die Elite der Kölner Top-Bands hochgearbeitet. Am Wochenende gaben sie ein umjubeltes Konzert im pickepacke vollen Dünnwalder Freibad.

Mit der Premiere ihrer Revue „Usjebomb & Opjebaut“ schickten die Bläck Fööss die Flora-Besucher auf eine Reise in eine der dunkelsten Zeiten Kölns.
Kölsche Lieder der Nachkriegszeit
Bläck-Fööss-Revue: Musik für das kölsche Hätz

Mit der Premiere ihrer Revue „Usjebomb & Opjebaut“ schickten die Bläck Fööss die Flora-Besucher auf eine Reise in eine der dunkelsten Zeiten Kölns. Das war bewegend.

Kölner Musik

Kölner Musiker

Anzeige

Neueste Bildergalerien
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Das sind die Hauptakteure der neuen Realityshow „Köln 50667“. Von links: Samantha (29), Alex (36), Marvin (23),  Max (28), Joleen (24), Jan (23), Meike (25) und Diego (26) wollen demnächst die Kölner Partyszene rocken.

Aktuelle Videos
Zur mobilen Ansicht wechseln