Kölner Musik
Geschichten und Berichte rund um die Kölner Musik sowie Brings, Räuber, Höhner, Hanak und viele mehr

Empfehlen | Drucken | Kontakt

"Kakiweiko": Das Kasallakinderweihnachtskonzert

Schon im Sommer freuten sich die Jungs von Kasalla auf ihre Weihnachtsshow. Jetzt ist noch das Kakiweiko dazugekommen.
Schon im Sommer freuten sich die Jungs von Kasalla auf ihre Weihnachtsshow. Jetzt ist noch das "Kakiweiko" dazugekommen.
Foto: Thomas Banneyer
Köln –  

Die fünf Jungs von Kasalla haben derzeit alle Hände voll zu tun: Mit ihrem zweiten Album („Immer in Bewäjung“) innerhalb eines Jahres, ihrem Debüt auf der Theaterbühne (EXPRESS berichtete) und ihrer Weihnachtsshow (startet am 20. Dezember) sind Basti, Ena, Flo, Sebi und Nils voll ausgelastet.

Dennoch haben die fünf noch Zeit für Dinge, die ihnen auch am Hätze liegen: „Meine Tochter ist 4 Jahre alt und Riesenfan. In der Kita tanzen alle Kinder zu unseren Songs, und singen das Piratenlied. Das ist schon super!“ erzählt der zweifache Familienvater und Kasalla-Gitarrist Flo Peil.

Und unter anderem aus dieser Idee hat die Band jetzt das „Kakiweiko", das Kasallakinderweihnachtskonzert, aus der Taufe gehoben. „Es soll eine Art „Kinderversion" des Original-Weihnachstkonzert von Kasalla sein", erklärt Frontmann und Sänger Basti Campmann.

Immer in Bewäjung! Getreu ihrem Albumtitel lassen sich Ena, Basti, Sebi, Flo und Nils immer was Neues einfallen.
Immer in Bewäjung! Getreu ihrem Albumtitel lassen sich Ena, Basti, Sebi, Flo und Nils immer was Neues einfallen.
Foto: Thomas Banneyer

Und es soll ein richtiges Konzert sein für alle die, die um 20 Uhr schon ins Bett müssen und denen zwei Stunden laute Musik noch etwas zu viel sind. Daher wird das Konzert auch von der Lautstärke und der Programmlänge (ca. 45 Minuten) an Kinderohren angepasst. Stattfinden wird das „Kakiweiko" am 21.12 und ist für Kinder bis 10 Jahren gedacht. Pro Kind darf ein Erwachsener als Begleitperson dabei sein.

Den Erlös des Kinderkonzertes werden Kasalla dem Kalker Kindermittagstisch spenden.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Kölner Musik
Peter Brings muss sich schonen und kann in Gummersbach nicht singen.
Fahrrad-Unfall!
Peter Brings verletzt – Konzert-Absage!

Aua! Bei einer Radtour durch die Eifel mit seinem Bruder hat sich Peter Brings am Kopf verletzt – Jochbein-Bruch, Konzert-Absage!

Die wollen nur spielen – für Poldis Spendenaktion auch auf der Straße: Kasalla.
Auf Spendentour
Kasalla: Spontan-Konzert vor der Uni-Mensa

Sie sollten Glühwein verkaufen, konnten es aber doch nicht ganz lassen: Kasalla packte spontan die Instrumente aus und spielte bei der Spendentour des Busses der „Lukas Podolski-Stiftung“ ein kurzes Programm.

Clueso (Mitte) besucht auch schon mal gerne Wolfgang Niedecken & Co. bei ihren BAP-Konzerten (hier 2012  auf der Loreley).
Clueso schwärmt
Meine geile Zeit in Köln

Ich habe drei Jahre in Köln gelebt, in der Severinstraße und in der Machabäerstraße in WGs. Und es geht um dieses Gefühl, wenn man eine gute Party erlebt hat.

Kölner Musik
Kölner Musiker

Anzeige

Neueste Bildergalerien
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Das sind die Hauptakteure der neuen Realityshow „Köln 50667“. Von links: Samantha (29), Alex (36), Marvin (23),  Max (28), Joleen (24), Jan (23), Meike (25) und Diego (26) wollen demnächst die Kölner Partyszene rocken.

Aktuelle Videos