Empfehlen | Drucken | Kontakt

Showtanzgruppe: Zu viele Babys! Bald Sex-Verbot bei den Maiblömche?

Die Tanzgruppe Maiblömche: Zwei sind schwanger, zwei haben entbunden, die Trainerin liegt mit Wehen im Krankenhaus.
Die Tanzgruppe Maiblömche: Zwei sind schwanger, zwei haben entbunden, die Trainerin liegt mit Wehen im Krankenhaus.
Foto: privat

Sie sind schön, sie tanzen perfekt und sie lieben offenbar das Leben: Bei der Showtanzgruppe KG Maiblömche geht es momentan richtig rund.

"Zwei Tänzerinnen haben entbunden, zwei sind schwanger und unsere Trainerin liegt momentan mit Wehen im Krankenhaus“, berichtet Betreuerin Heike Dohmen.

Was ist denn da in Lich-Steinstraß bei Jülich los? „Wir sorgen für unseren eigenen Nachwuchs“, schmunzelt Dohmen. „Alle Tänzerinnen bekommen ein Mädchen. Die können dann in 15 Jahren mittanzen.“

Mit Wehen im Krankenhaus: Trainerin Sabrina Wolf
Mit Wehen im Krankenhaus: Trainerin Sabrina Wolf
Foto: privat

Der Baby-Alarm bei den Maiblömche: Die ganze Truppe freut sich über den Zuwachs. Doch Dohmen sagt auch: „Viele dürfen jetzt nicht mehr wegen Schwangerschaft ausfallen. Vielleicht sollte man ein kleines Sex-Verbot einführen.“ Ob sich das durchsetzen ließe? „Oder ich kontrolliere ab sofort, dass die Mädels auch alle ihre Pille einnehmen“, schiebt sie lachend hinterher.

Befürchtungen, dass es bald wieder so weit sein könnte, hat die Betreuerin nicht. „Ich glaube, das Ende der Fahnenstange ist erreicht. Die anderen Mädels haben gerade Abitur gemacht und planen derzeit keinen Nachwuchs.“

Dass ein Fünftel der ursprünglich 18 Frauen in anderem Umständen ist oder gerade entbunden hat, hat die Truppe aufgefangen (die Mädels haben in Köln jährlich bis zu 20 Auftritte). „Wir sind gut gerüstet. Ein paar Tänzerinnen sind eingesprungen“, so Dohmen.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Kölner Karneval
Macht mit: Gerti Heuser, Wirtin der „Venloer Stube“.
Tradition im Karneval
Große Rettungsaktion für den Kölner Nubbel

Der Nubbel, der Sündenbock im Karneval, wird dank FK-Zugleiter Christoph Kuckelkorn (50) und EXPRESS jetzt wieder in mehr Gaststätten aufgehängt

Domstürmer „unplugged“ im Bus
Gänsehaut! Dieses Video bewegt Köln

Die EXPRESS-Reporter trafen die Jungs im Tourbus. Sie ließen sich nicht lange bitten - und sangen ein Ständchen: „Meine Liebe, meine Stadt, mein Verein“ - unplugged.

Man kann natürlich nicht permanent auf vier oder mehr sozialen Netzwerken unterwegs sein. Wir sagen, wie man Twitter, Facebook, Instagram und Co. sinnvoll miteinander verknüpfen kann.
„Social Jeck“ empfiehlt
So verknüpft Ihr Eure Social-Kanäle sinnvoll

Neben Instagram und Facebook bieten sich Twitter und YouTube an – vielleicht sogar noch Google+. Auf allen Kanälen zu posten, ist aber ziemlich mühselig. Wir sagen, wie man die einzelnen Kanäle verknüpfen kann.

Kölner Karneval

Anzeige

Jecke Galerien
Aktuelle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook

Fakten, Hintergründe, Wissenswertes
Kölsche Orden werden teilweise an Jecken verkauft, bei einigen Gesellschaften aber nur an einige wenige verdiente Persönlichkeiten verliehen.

Karnevals-Freunde opjepass! Im EXPRESS Karneval Spezial erfahren Sie alles rund um die jecke Zeit 2015.