Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein
Empfehlen | Drucken | Kontakt

Räuber-Frontmann: Charly Brand: Grüße vom Krankenbett

Charly Brand grüßt aus dem Krankenbett heraus.
Charly Brand grüßt aus dem Krankenbett heraus.
Köln –  

Es ist angerichtet! Mit einem großen Einzug wurde die „Lachende Kölnarena“, die größte Karnevalssitzungsreihe der Welt, eröffnet. Beim traditionellen Einzug am Freitagabend nahmen etliche Karnevalsgesellschaften teil.

Natürlich auch das Kölner Dreigestirn. „Da stehen einem vor Begeisterung sämtliche Nackenhaare hoch“, freute sich Bauer Dirk (45).

Und auch Mottoqueen Marie-Luise Nikuta (74) war fasziniert: „Ich bin jetzt zum 30. Mal dabei. Aber es ist jedes Mal wieder ein Erlebnis.“ Bis zum Rosenmontag werden in der Arena 13-mal die Top-Bands vor mehr als 10.000 Jecken auftreten. Mit dabei sind auch erstmals Kasalla, die für den erkrankten Marc Metzger (39) einspringen.

Noch muss er das Krankenbett hüten, doch Räuber-Frontmann Charly Brand (61) will so schnell wie möglich zurück auf die Bühne.

„Liebe Räuber-Fans! Ich vermisse euch sehr. Ich nehme brav meine Medizin ein und verspreche euch nächste Woche, wieder fit auf der Bühne zu stehen. Aber, die Gesundheit geht derzeit vor und ich möchte vollkommen gesund wiederkommen. Aber ihr feiert ja auch mit meinen Jungs ordentlich ab, die mich super vertreten. Bald bin ich wieder dabei. Ich freue mich auf euch!“, lässt Charly via EXPRESS von seinem Krankenbett ausrichten. Der Musiker leidet seit Anfang der Woche unter einer schweren Grippe.

Überraschungs-Karnevalsdebüt beim Häre-Ovend der K.G. Müllemer Junge in der Mülheimer Stadthalle! Dort traten die Jungen Zillertaler gemeinsam mit den Rabaue auf. „Als wir bei der Hüttengaudi am Südstadion fertig waren, hörten wir, dass unsere Freunde der Rabaue in Mülheim auftreten. Das wollten wir natürlich sehen“, erzählten die Österreicher.

Und aus „sehen“ wurde „singen“! Die Rabaue holten sie kurzerhand auf die Bühne und dichteten das „Insellied“ auf die Hütte um. Superjote Kombination!

Weitere Meldungen aus dem Bereich Kölner Karneval
Die „Lachenden Kölnarena“ am 11.11. wird nicht mehr übertragen.
Keine TV-Übertragung
11.11.: „Lachende Kölnarena“ – WDR steigt aus

Wie EXPRESS aus WDR-Kreisen erfuhr, platzt mitten in die Vorbereitungen auf die neue Session die Nachricht: Das Konzert am 11.11. in der Arena wird nicht mehr im Fernsehen übertragen!

Gibt den Kampf für den Erhalt der kölschen Sproch auf: „Ne kölsche Schutzmann“ Jupp Menth will ab nächster Session kein Dialekt mehr in der Bütt sprechen. „Die Leute verstehen es nicht mehr, die Säle sind zu unruhig“, sagt er.
Jupp Menth resigniert
Schutzmann spricht kein Kölsch mehr in der Bütt

Es ist wohl der Abgesang der kölschen Sproch in der Karnevals-Bütt, denn: Der letzte große Verfechter für den Erhalt des kölschen Dialekts hisst die weiße Fahne!

Kölner Karneval
Video: So sieht die neue Prinzen-Pritsche aus

Künftige Prinzen können sich freuen: Am Donnerstag wurde der Siegerentwurf der neuen Prinzen-Pritsche präsentiert.

Kölner Karneval

Jecke Galerien
Aktuelle Videos
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook

Fakten, Hintergründe, Wissenswertes
Kölsche Orden werden teilweise an Jecken verkauft, bei einigen Gesellschaften aber nur an einige wenige verdiente Persönlichkeiten verliehen.

Karnevals-Freunde opjepass! Im EXPRESS Karneval Spezial erfahren Sie alles rund um die jecke Zeit 2015.

Zur mobilen Ansicht wechseln