Empfehlen | Drucken | Kontakt

Mitreden im Kölner Karneval - Kölsch für Imis und Gäste: Was ist ein Klävebotz, was ist ein Laumann?

Foto: G. Havlena | pixelio.de

Kölsch ist nicht nur das bekannte obergärige Bier, sondern auch die eigenartige Mundart der echten Kölner, die "kölsche Sproch".

Achten Sie also darauf, wie sie angesprochen werden, wenn sie an den Karnevalstagen in der Kneipe beim Kölsch an der Theke stehen. Nicht alles ist eine Beleidigung, im Gegenteil der Kölner meint es in der Regel nett mit den Imis und Gästen. Klicken sie sich durch und erfahren sie was ein Klävebotz, ein Laumann oder eine Sabbelschnüss ist.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Kölner Karneval
Lukas Wachten holt sich Tipps für die Büttenrede.
Lukas Wachten holt sich Tipps
Karneval-Planung: Neben der Bühne muss es stimmen

Das Experiment geht weiter. In den letzten Tagen hat der Neu-Redner gemerkt: Nicht nur seine Rede muss perfekt sein, auch das „Drumherum“ ist enorm wichtig.

Damit sich Lukas Wachten (l.) gut in der Bütt schlägt: Jupp Menth gibt dem „Lehrling“ Tipps.
Tipps für Lukas Wachten
Neu in der Bütt? Das rät der Schutzmann

Für das Experiment „Mission Bütt“ holt sich Lukas Wachten Tipps bei Profis. Auch der „Kölsche Schutzmann“ konnte helfen.

Lukas Wachten am Tünnes und Schäl-Denkmal.
Tauf den Lukas!
Knallfrosch, Stübbes oder Lütschkamell?

Auf der nächsten Etappe der „Mission Bütt“ haben wir Leser und Hörer gebeten, uns Namensvorschläge für Lukas Wachten zuzusenden. Hunderte Mails und Briefe mit kreativen Namensvorschlägen kamen an!

Kölner Karneval

Am 3. März läuft der Rosenmontagszug durch Köln – wir zeigen, wo genau er lang geht!

Anzeigen




















Jecke Galerien
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Fakten, Hintergründe, Wissenswertes