Empfehlen | Drucken | Kontakt

Kölner Karneval - Et kütt wie et kütt: Et Kölsche Grundgesetz

Foto: S.Hainz | pixelio.de

Et Kölsche Grundgesetz ist eine für Kölsche und Immis verbindliche Zusammenstellung kölscher Redensarten und Weisheiten. Es beschreibt in natürlich 11 allumfassenden Artikeln typisch kölsche Eigenarten, die im besonders im Kölner Karneval, aber auch darüber hinaus während der vier anderen Jahreszeiten ihre absolute Gültigkeit finden. Die Autoren sind, wie auch die Entstehungszeit, unbekannt geblieben. In dem Buch Et kütt wie et kütt – Das Rheinische Grundgesetz“ des Kabarettisten Konrad Beikircher wurden die Artikel erstmals zusammengefügt.

Und das sind die 11 Artikel des Kölschen Grundgesetz:

Weitere Meldungen aus dem Bereich Kölner Karneval
FK-Präsident Markus Ritterbach
Festkomitee Kölner Karneval
Markus Ritterbach bleibt FK-Chef – neue Zusammenarbeit mit dem ZDF

Bei der Jahreshauptversammlung wurde Markus Ritterbach als Präsident des Festkomitees Kölner Karneval wiedergewählt.

Mission Bütt: Lukas Wachten beim Vorstellabend „Treffpunkt Nachwuchs“.
„Mission Bütt“
Lukas Wachten: Nervös aber solide

Sonntagabend stand der Höhepunkt der „Mission Bütt“ von EXPRESS und Radio Köln an, denn der Redner-Neuling musste sich einem Fachpublikum beim Vorstellabend „Treffpunkt Nachwuchs“ des Festkomitees beweisen.

Dr. Mandana Soltani aus Hannover campierte vor Köln-Ticket.
Fans campierten
Stunksitzung ruck, zuck ausverkauft

Vor KölnTicket-Stellen hatten in der Nacht Fans campiert, um an Karten zu kommen. Nach wenigen Stunden war die Stunksitzung bereits ausverkauft.

Kölner Karneval

Am 3. März läuft der Rosenmontagszug durch Köln – wir zeigen, wo genau er lang geht!

Anzeigen




















Jecke Galerien
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Fakten, Hintergründe, Wissenswertes